Freitag, 8. April 2016

Lachsröllchen - eine kleine Leckerei zum Aperitif

Liebe Coco's Cute Corner Leser

Da überlegt man sich ein Rezept für den Blog. Durchforstet Pinterest, diverse Kochbücher und befragt Google. Man stellt sich das passende Rezept zusammen, kauft ein. Es wird geschnippelt und gekocht. Das Setting wird aufgestellt und alles schön ausgeleuchtet. Anschliessend werden die Bilder gemacht, voller Vorfreude. Der Magen knurrt zwischenzeitlich. Deshalb wird das Shooting irgendwann bald beendet und die Speisen werden serviert. Und dann die grosse Ernüchterung. Das schmeckt nicht wirklich. Eigentlich überhaupt nicht. Zumindest uns nicht. Die Rede ist von der momentan viel gehypten Pizza mit Blumenkohlboden. In so vielen gesunden Kochbüchern und auf Pinterest entdeckt. Sie wäre doch so passend, jetzt da wir wieder vermehrt Sport machen. Und ich hätte mal wieder ein tolles Rezept für den Blog. Eines, das nicht nur eine Kleinigkeit, ein Snack oder eine Frühstücksidee ist. Nein. Mal wieder ein Abendessen. Das wäre schon toll.


Aber, wenn mir etwas wirklich nicht schmeckt, dann stelle ich es bestimmt nicht auf meinen Blog. Hier zeige ich euch wirklich nur diejenige Rezepte, die von mir und Mr. C. für lecker befunden werden. Es muss sich dabei nicht um Haute Cuisine handeln. Ganz und gar nicht. Auch ganz einfache und schnelle Rezepte dürfen es sein. Aber schmecken, das müssen sie. Lieber der zigste, dafür leckere Quinoasalat anstelle einer trendigen, aber für uns nicht leckeren Pizza. Deshalb musste ich anschliessend improvisieren und es gibt schon wieder nur einen einfachen und kleinen Snack heute. Ganz auf ein Rezept verzichten wollte ich dann nämlich doch nicht. Da nebst dem 100% Job bei den momentanen Lichtverhältnissen ein Abendshooting noch nicht drin liegt, muss alles am Wochenende vorbereitet werden. Viel Flexibilität gibt es da nicht. Ich freu mich schon, wenn ich auch mal wieder unter der Woche shooten kann.


Aber dafür wird mit dem heutigen Rezept euer Gaumen nicht enttäuscht. Ihr erschreckt nicht beim ersten Bissen und euer Mund zieht sich nicht zusammen. So erging es mir nämlich leider bei der Pizza. Und nicht nur mir, sondern auch Mr. C. war ganz und gar nicht begeistert. Das obwohl er wirklich alles mag, ein unkomplizierter Esser ist und auch alles ohne Vorbehalte probiert, wir beide Blumenkohl auch wirklich mögen. Aber in dieser Kombination ist es einfach nichts für uns. Da wünschte ich mir, ich hätte statt der Blumenkohlpizza den gebackenen Blumenkohl mit Tahini Sauce oder den Blumenkohlsalat zubereitet. Aber nein. Ich musste einen Foodtrend ausprobieren.


Zeigen könnt ich euch die Blumenkohlpizza übrigens nicht mehr. Ich habe alle Fotos gelöscht. Einen solchen Fail muss ich nicht behalten. Und auch gibt es heute noch nicht den zigsten Quinoasalat. Der kommt bestimmt bald, da habe ich nämlich letztens eine ganz leckere Kombination gemacht, das nur so am Rande. Heute gibt es eine schnelle Snackidee, wenn ihr Freunde für einen Aperitif mit Häppchen zu Besuch habt. Im Sommer auch lecker für ein Picknick oder als etwas sättigende Beilage zu einem grünen Salat. Die Rede ist von Lachsröllchen oder Lachsschnecken.


Das Rezept stammt improvisiert von mir und reicht für 4 Personen zum Aperitif:

Zutaten

4 Weizentortillas (normale Grösse, nicht die kleinen)
1 Packung Cantadou mit Meerrettich oder anderer Frischkäse mit Meerrettich
4 Hand voll Rucola oder Jungspinat, gewaschen
ca. 12 Scheiben geschnittener Rauchlachs

Zubereitung

Jede Tortilla mit 1/4 des Cantadous bestreichen. 1 Packung Cantadou à 125 g reicht nämlich genau zum Bestreichen von 4 Tortillas. Rucola oder Jungspinat etwas zerzupfen und ebenfalls auf den Tortillas verteilen. Je ca. 3 Scheiben Lachs auf eine Tortilla geben.


Nun das Ganze der Länge nach fest aufrollen. Immer mal wieder die Rolle zusammendrücken und die Masse in der Rolle gleichmässig in die Längen verteilen. Nun die Rolle in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf einem Teller anrichten.


Das Rezept lässt sich beliebig anpassen, je nach Vorlieben. Für vegetarische Variante nehme ich gerne einen Kräuterfrischkäse mit Blattspinat oder Rucola. Für eine mit Fleisch gebe ich noch Trockenfleisch wie Bündner Fleisch oder ganz dünn geschnittenen CHorizo dazu. Das Ganze funktioniert statt mit Tortillas auch mit selbst gemachten Omeletten.


Ihr seht also, ein ganz vielseitiges und variables Rezept. Bei einer grösseren Gesellschaft kann man ganz diverse Sorten auftischen.

Was war euer letzte Food Fail?

Alles Liebe,

Kommentare :

  1. Lachsröllchen mag ich auch total gerne. Ich mache die aber immer aus Pfannkuchen. Wobei ich mir das mit Wraps auch wunderbar vorstellen kann :)
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia
      Mit Pfannkuchen ist das auch sehr lecker. Aber wenn ich faul bin und es schnell gehen muss, bevorzuge ich Wraps ;-).
      Alles Liebe und ein schönes Wochenende,
      Corinne

      Löschen
  2. Liebe Corinne,
    Das ist voll meins!
    Mache das auch sehr gerne und am liebsten mit den Tortillas - das geht einfach super schnell...
    Geht auch super mit Putenbrust in Scheiben...
    Wünsche dir einen schönen Start ins Wochenende.
    Liebe Grüße, LENA

    AntwortenLöschen
  3. Lecker! Klingt nach einer fixen und tollen Idee :) Und sieht total hübsch aus - finde ich.
    Ich mag Blumenkohlpizza übrigens voll gern :D Noch lieber aber meine Variante mit Zucchini, Feta und Mandeln im Boden.
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freu mich über jeden einzelnen.
Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, können aber nicht veröffentlicht werden.

Liebe Grüsse,
Corinne