Montag, 18. April 2016

Quinoasalat mit Brokkoli, Avocado und Feta - grosse Quinoa Liebe

Liebe Coco's Cute Corner Leser

Wisst ihr, was ich wirklich immer essen könnte und ich total vielseitig finde? Ja, genau: Quinoa. Leicht nussig im Geschmack, knackig in der Konsistenz und schnell in der Zubereitung. Dieses Pseudogetreide ist zudem wirklich gesund, ein wahrer Eiweisslieferant und deckt alle essentiellen Aminosäuren ab. Es lässt sich wunderbar mit allem möglichen Gemüse kombinieren und schmeckt warm wie auch kalt. Da der Geschmack absolut nicht dominant ist, passt es sich seinen Mitzutaten wunderbar an und bildet eine schöne Harmonie.


Ich weiss, ich habe euch schon so oft diverse Quinoa Rezepte gezeigt. Die Liste ist wirklich lang und ich bin selber fast ein wenig erschrocken, als ich mich mal wieder durch mein Rezepte A-Z geklickt habe: mein alltime Favourite Sommersalat mit Wassermelone und Feta, die Buddha Bowl, eine Variante mit Edamame, Gurke und Avocado, eine mit Aprikose und Rucola, noch eine mit Feta und Granatapfel und eine letzte mit Minze, Pinienkernen und Avocadomousse. Allesamt Quinoa-Rezepte. Wie ihr seht, geniesse ich Quinoa am liebsten in kalter Form als eine Art Salat.


Heute setze ich noch einen drauf, denn ich habe mal wieder einen neuen Quinoa-Salat kredenzt, den ich euch nicht vorenthalten möchte. Wenn es so weitergeht, kann ich den Blog bald in Coco’s Cute Quinoa Corner umbenennen :-). Was hab ich für ein Glück, dass Mr. C. genau so Quinoa verrückt ist wie ich und sich eine so gesunde Zutat auch ideal mit unserer gesunden Lebensweise aka wöchentliches Sportprogramm kombinieren lässt. Einzig zickt mal wieder mein Rücken, aber dadurch lass ich mich von einer gesunden Ernährung nicht abbringen. Nur das Sportprogramm fährt deshalb leider wieder etwas mehr auf Sparflamme. Ich hoffe nur kurz und das Ganze dauert nicht so lange wie beim letzten Mal. Drückt mir die Daumen. Ich möchte nämlich nicht wieder wöchentlich zum Chiropraktiker rennen.


Kommen wir aber zurück zum Wesentlichen. Dem Rezept mit dem Hauptakteur Quinoa. Die Menge reicht für 2 – 3 Personen, je nach Hunger. Wir haben die Portion schon an einem Abend nur zu zweit vertilgt und bei einem anderen Mal blieb noch eine Portion übrig, welche ich mir am nächsten Tag als Mittagessen im Büro gegönnt habe. Ihr könnt den Salat lauwarm oder auch kalt geniessen. Ich bevorzuge es kalt, da die einzelnen Geschmackselemente dann irgendwie besser zur Geltung kommen.

Zutaten

200 g Quinoa
1 Brokkoli
2 Frühlingszwiebeln
1 Avocado
3 EL Pinienkerne
100 g Feta

Für das Dressing
1 Zitrone
3 TL Honigsenf
3 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Quinoa gründlich spülen, bis sich kein Schaum mehr bildet. Mit der doppelten Menge Wasser aufkochen und 10 Minuten kochen lassen. Anschliessend Herdplatte abschalten und Quinoa noch 5 Minuten ziehen lassen. Anschliessend Quinoa in eine grosse Schüssel geben und etwas abkühlen lassen.


Brokkoli in kleine Röschen teilen. Diese im kochenden Salzwasser 3-5 Minuten blanchieren. Anschliessend in eiskaltem Wasser abschrecken. Röschen aus dem kalten Wasser nehmen, abtropfen lassen und zur Seite stellen.


Frühlingszwiebeln waschen und inkl. Grün in feine Streifen schneiden. Avocado entsteinen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Pinienkerne in einer kleinen Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Feta zerbröseln.


Für das Dressing Zitrone auspressen und mit den übrigen Zutaten gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alle Zutaten für den Salat gut miteinander vermengen. Etwa 3/4 des Dressings über den Salat giessen und nochmals ordentlich durchmischen. 10 Minuten ziehen lassen. Das übrige Dressing könnt für einen kleinen Salat aufheben oder am nächsten Tag unter den Quinoasalat mischen. Meist hat er am nächsten Tag die Flüssigkeit aufgesogen und mag noch etwas frisches Dressing vertragen. Andernfalls kann er etwas trocken sein.

Was ist eure geht immer Zutat?

Alles Liebe,

Kommentare :

  1. Ich esse momentan auch sehr viel Quinoa z. B. morgens in einer Smoothie Bowl. Hm, meine geht immer Zutat ist Couscous. Den mache ich gerne als Salat oder zu Kichererbsencurry oder süß gekocht mit Milch und Obst :)
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia
      Zum Frühstück gab es bei mir Quinoa noch nie. Aber das steht auch definitiv auf meiner to do Liste. Couscous ist natürlich auch sehr lecker. Gibt es bei uns auch ab und an. Aber einiges weniger als Quinoa. Dabei geht Couscous ja noch schneller. :-)
      Alles Liebe,
      Corinne

      Löschen
  2. Oh wie lecker, meine Liebe!
    Ich teile deine Leidenschaft für Quinoa! Und dann noch mit Avocado! Ein Traum! Der wird ganz sicher mal ausprobiert!
    Danke für die schöne Idee!
    Liebste Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marina
      Noch eine Quinoa Liebhaberin. Wie schön. Ich könnte den echt immer essen. Das Nächste auf dem Plan: Qunioa zum Frühstück. Ich werde bestimmt wieder hier berichten. :-)
      Alles Liebe,
      Corinne

      Löschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freu mich über jeden einzelnen.
Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, können aber nicht veröffentlicht werden.

Liebe Grüsse,
Corinne