Sonntag, 26. Juli 2015

Kirsch Clafoutis - süsser Sommer

Liebe Coco's Cute Corner Leser

Die letzten Tage war ich schräg. Und das im wahrsten Sinne des Wortes und nicht schräg in dem Sinne von komisch (das bin ich manchmal aber auch). ;-) Ausgerechnet beim schönsten Sommerwetter, wo ich eigentlich jede freie Minute im See planschen wollen würde, machte mir mein Rücken einen fetten Strich durch die Rechnung. Oder besser gesagt meine Muskeln. Die waren so verkrampft, dass mein Oberkörper wirklich schräg in der Landschaft stand und ich mich kaum bewegen konnte. Eingeklemmt hatte ich mir nichts, das hätte ich ja merken müssen. Aber irgendwie war meine ganze Rumpfmuskulatur total verspannt. Keine Ahnung woher und wieso.


Mr. C. meint ja, das käme davon, dass ich mal wieder auf dem Fahrrad gesessen bin. Aber das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Ich gebe zu, ich habe den Sport in den letzten zwei bis drei Jahren gänzlich vernachlässigt und meinen Speck mit Hilfe des Blogs gepflegt (resp. hat sich der so ganz langsam und heimlich ausgedehnt). Das soll sich wieder ändern. Aber so unsportlich bin ich nun auch wieder nicht geworden, dass ich nach einem kurzen Fahrradausflug fast verkrüpple.


Ändern an meinem unsportlichen Verhalten kann ich allerdings erst etwas, wenn die Muskeln wieder völlig normal sind, ich nicht mehr schräg und ich absolut keine Schmerzen mehr habe. Entspannungstipps und Kniffe, wie ich das Ganze wieder in den Griff bekommen kann, sind also gerne willkommen. Nebst dem dass es einfach mühsam ist, tat es auch echt weh. Schmerzmittel halfen kaum. Plus gab es mir das Gefühl, als wäre ich schon fast eine Oma. So musste ich mich irgendwie trösten, was darin resultierte, dass der Speck noch mehr gepflegt wurde. Mit etwas Süssem wie Kirsch Clafoutis. Passt auch ganz wunderbar zum aktuellen Thema von Clara's "ich back's mir". Normalerweise schaffe ich es nicht, Kirschen zu verarbeiten. Die werden in der Regel sofort pur verputzt, aber für Clara habe ich mich zusammengerissen.

Für 4 Portionen braucht ihr (von hier und von mir angepasst):

Zutaten

50 g Mehl
45 g Zucker
2 Eier
125 ml Milch
gut 380 g Kirschen
1 kleine Prise Salz

 

Zubereitung

Kirschen gründlich waschen, entstielen und entsteinen. Ich habe dafür so ein Ding (was für eine genaue Beschreibung), damit geht es ganz schnell und einfach. Kirschen halbieren.


Das Mehl mit den Eiern, dem Zucker und dem Salz verrühren. Ein wenig von der Milch hinzugeben und nochmals verrühren, so dass der Teig locker wird. Nach und nach den Rest der Milch hinzugiessen, dann die halbierten Kirschen hineingeben.


4 Förmchen einfetten und den Teig in die gefetteten Förmchen giessen. Im auf Ober- und Unterhitze vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 25 min backen. Mit Puderzucker bestäuben, dann heiss, lauwarm oder kalt servieren. Bei uns gab es sie heiss, ich bin so ungeduldig. :-)


So und jetzt genug vom Süsskram. Mehr Sport und weniger essen ist die Devise. Gestartet wird morgen mit einer 5-Tage Saftkur. :-O Drückt mir die Daumen, dass ich das druchstehe und Mr. C. mich vor lauter Launenhaftigkeit während diesen Tagen nicht verlässt ;-).


Was habt ihr für ultimative Sportmotivationsinstrumente für mich? Bitte nichts zum Thema Joggen, das kann und mag ich gar nicht.

Alles Liebe,

Kommentare :

  1. Liebe Corinne,
    das mit dem Rücken tut mir ja wirklich leid. Wärme soll da immer ganz gut helfen, dass die Muskeln sich entspannen. Neeee, am Fahrradfahren liegt's bestimmt nicht. Vielleicht hast du dich nur bisschen verlegen.
    Die Clafoutis sehen klasse aus! Ich wünschte, ich hätte noch Kirschen da, dann würde ich uns auch Clafoutis zaubern. Meinem Mann und meiner Tochter würde das bestimmt auch freuen :-)
    Ich wünsche dir ganz viel Durchhaltevermögen für die Saft Kur :-)
    Bei uns wird es heute wieder deinen herrlichen Mango Eistee geben. Eine Mango liegt schon bereit :-)
    Fühl dich fest gedrückt und hab noch einen wundervollen (trotz Rücken) Sonntag!
    Kimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kimi
      Dem Rücken geht es mittlerweile zum Glück schon besser. Anfang Woche war ganz schlimm. Ich habe viel Magnesium genommen und eine wärmende Creme. Ich roch zwar so überhaupt nicht nach Sommer, aber wenns hilft. :-)
      Danke für das Daumendrücken für meine Saftkur. Ich bin gespannt, ob ich Vielfrass das schaffe und eigentlich sollte ich mich ja etwas darauf vorbereiten. Aber dieses Wochenende wird noch genossen. 5 Tage fasten sind genug. ;-)
      Alles Liebe, einen grossen Drücker und einen ganz tollen Sonntag euch
      Corinne <3

      Löschen
  2. Hallo Corinne,
    herrlich!!! Deine Clafoutis sehen sehr sehr lecker aus! Und die haben hoffentlich (zumindest für eine kurze Zeit) über die Rückenschmerzen hinweg getröstet!
    Bei mir hat es auch vor in paar Monaten "krack" im Rücken gemacht und neben dem Schmerz und der Tatsache, dass ich es hasse, mich nicht bewegen zu können, war mein Mann auch sowas von angenervt von mir. Geholfen hat mir ein rückenfreundliches Plastik-Luftkissen (wie ein überdimensioniertes Pfurzkissen) und die Tatsache, dass ich mich echt mal wieder zum Sport aufgerafft habe. Joggen hasse ich auch wie die Pest und am besten hat Wasser-Gymnastik geholfen - da ist man so schön schwerelos und spürt den Rücken (und den Hüftspeck) nicht :-) Ich drücke die Daumen, dass es hoffentlich bald wieder besser wird!
    Liebste Grüße sendet Dir,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra
      Jaaaa, die Cafoutis haben getröstet und zum Glück geht es mittlerweile schon wieder viel besser. Anfang Woche war ganz schlimme. Krack, hat es bei mir eben nicht gemacht. Ich bin plötzlich so aufgestanden und bei mir war der Liebste auch genervt von mir ;-). So langsam kann ich nun wieder an Sport denken. Ich mag Yoga ganz gerne, aber da findet der Mann, das sei doch kein Sport. Ha, der hat das noch nie gemacht und weiss gar nicht, wie anstrengend das sein kann, wenn man es denn richtig macht. Und für den Rücken ist das auch ganz gut.
      Danke für's Daumendrücken und einen ganz tollen Sonntag!
      Alles Liebe,
      Corinne

      Löschen
    2. Also Yoga ist SUPER! Mein Mann macht mittlerweile auch mit! Achja: Cooler Blog! LG

      Löschen
    3. Mal schauen, ob ich meinen auch dazu bringe. :-)
      Alles Liebe,
      Corinne

      Löschen
  3. mhmm wir lieben Kirsch clafoutis und diese hier sehen besonders köstlich aus.
    hast du mal versucht die muskeln mit wärmepflastern zu entspannen? das hilft eigentlich immer ganz gut :)
    alles liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank ihr Lieben! So ein Wärmepflaster hatte ich schon mal. Das hatte allerdings noch Chili oder Pfeffer drin und das hat so gekribbelt die ganze Zeit, dass dies fast schlimmer war als der Schmerz an sich. Zumindest wahnsinnig unangenehm. Und nein, ich bin kein Weichei ;-). Aber mir haben jetzt Magnesium und eine schön wärmende Creme geholfen.
      Ich wünsche euch einen ganz tollen Sonntag!
      Alles Liebe,
      Corinne

      Löschen
  4. Hallo Liebe Corinne,
    erst einmal gute Besserung für deinen Rücken! Deine Kirsch Clafoutis sehen einfach toll aus! Das du Kirschen sonst meist gar nicht verarbeiten kannst, kann ich sehr gut nachempfinden! ;-) Um so schöner, dass du dieses mal die Kirschen zu diesen herrlichen Clafoutis verarbeiten hast!
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße
    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Jasmin! Dir einen ganz tollen Wochenanfang und alles Liebe,
      Corinne

      Löschen
  5. Liebe Corinne.
    Ohje, das klingt ja gar nicht gut mit deinem Rücken. Schön, dass es dir besser geht. Bei sowas hilft eigentlich fast nur vorbeugen. Also Rückenmuskulatur stärken. Vielleicht kannst du dich ja mit Eigengewichtsübungen motivieren. Dazu braucht man nix wie eine halbe Stunde Zeit ;)
    Die Clafoutis sehen total lecker aus! Ich hab mir auch fest vorgenommen, endlich mal selbst welche zu machen und nicht nur sabbernd am PC Bilder davon anzugucken ;) Dein Rezept klingt gut! :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenny
      Meinem Rücken geht es zum Glück schon viel besser. Aber ich werde definitiv etwas für die Muskulatur machen müssen. Meinen Job mache ich ja meist im Sitzen.
      Einen tollen Wochenstart und alles Liebe,
      Corinne

      Löschen
  6. Die sehen ja fabelhaft aus. Ich liebe alles mit frischen Kirschen und Clafoutis habe ich noch nie ausprobiert. Ich denke da wird es mal Zeit und ich muss am Samstag auf dem Wochenmarkt Kirschen kaufen.
    Schön dass es deinem Rücken besser geht. Wenn man mal ein Gebrechen hat, merkt man erst wie es einen dann doch einschränkt.
    xo.mareen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mareen
      Vielen Dank! Clafoutis gehen sooo schnell und sind soooo simpel, das musst du unbedingt mal ausprobieren, wenn du Kirschen so magst. :-) Lass mich wissen, wie es dir geschmeckt hat.
      Alles Liebe,
      Corinne

      Löschen
  7. Liebe Corinne,
    oh weih, das mit dem Rücken klingt schmerzhaft! Ich hatte es mal mit der Bandscheibe, da kann ich im Ansatz nachvollziehen, wie weh das tut und wie eingeschränkt man sich fühlt. Mist ist das. Aber ich muss sagen, du hast deine Schräglage ja mal bestens genutzt und was absolut Köstliches gezaubert!! Die sehen sooo gut aus!! <3
    Was genau ist das für ein Dingens zum Entsteinen?? :-D Das würde mich ja interessieren, weil mich genau dieser mühsame Vorgang bis jetzt davon abgehalten hat, was mit Kirschen zu machen.
    Haaach, ich versteh das sooo gut, dass man beim Bloggen ja "nicht dazu kommt" Sport zu machen, stattdessen irgendwie breiter wird und sich noch darüber wundert. Manchmal passen mir Sachen an den ARMEN nicht mehr, wo ich mir denke: Entschuldigung?!!
    Aber so ist das halt.... Und deshalb wünsche ich dir ganz viel Erfolg und Durchhaltevermögen für die Saftkur!! Berichte mal, wie es gelaufen ist.
    Liebe Grüße sendet dir
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja,
      Ja, das mit dem Rücken war echt schmerzhaft. Zum Glück war es zügig wieder vorbei. Das Dingens zum Entsteinen ist so ein ganz simples Ding. :-) Das sieht so aus:
      http://www.dooyoo.de/schaeler-schneider/westmark-kirschen-entsteiner/
      Geht aber natürlich deutlich einfacher, wie von Hand. Aufpassen muss man trotzdem, denn es spritzt. Am besten mit Schürze (oder nackt ;-)) arbeiten.
      Ich hab Kleider, da wirds am Rücken eng. Äh, hallo. Dort habe ich aber definitiv kein Fett, wieso klemmt aber der Reissverschluss trotzdem?! Ich glaube ja fest, da gibt es Kobolde, die heimlich meine Kleider enger nähen. ;-)
      Saftkur läuft super, wird jeden Tag einfacher. Ich freu mich aber schon wieder auf richtiges Essen. Nur noch zwei Tage, dann darf ich wieder zubeissen. Morgen kommt schon mal eine Kurzzusammenfassung.
      Alles Liebe,
      Corinne

      Löschen
  8. Ich glaub ja Kirsch Clafoutis sind die beste Medizin!! Der Beweis ist ja, das es Dir wieder besser geht! Hihi!!
    Schön das Du mit dabei bist!

    Liebste Grüsse
    Claretti

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freu mich über jeden einzelnen.
Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, können aber nicht veröffentlicht werden.

Liebe Grüsse,
Corinne