Montag, 22. Februar 2016

Haferflocken Brot - schnell, einfach und gut

Liebe Coco's Cure Corner Leser

Wie ihr wisst, habe ich eine minimalistische Ader. Das würde man vielleicht nicht vermuten, bei jemanden, der einen Blog hat. Schliesslich ist dieser doch mit einiger Arbeit, Aufwand und Zeit verbunden. Aber doch, das habe ich. Ich mag nicht über Stunden in der Küche stehen, wenn es nicht unbedingt sein muss. Am liebsten sind mir ganz fixe Rezepte, die viel hergeben, aber sich der Aufwand in Grenzen hält.


Diese Ader hatte ich übrigens schon immer. Mit minimalem Aufwand zu maximalem Ertrag. So war es auch in der Schule und im Studium. Klar musste ich für den Abschluss viel lernen, aber ich nahm mir auch immer die Zeit für den Ausgleich. Den brauchte ich einfach. Am Wochenende waren die Bücher für mich absolut tabu und blieben zu. Nur so konnte ich am Montag wieder motiviert weiterlernen. Zum Glück konnte ich anscheinend gut abschätzen, wie viel es braucht, dass ich den Abschluss trotzdem mit einer anständigen Note in die Tasche kriege. Aber ich wäre durchgedreht, wenn ich auch meine Wochenenden oder Abende mit den Büchern verbracht hätte.



Auch wenn ich Kochen und Backen entspannend finde, so finde es manchmal noch entspannender einfach mal auf dem Sofa zu sitzen, in einer Zeitschrift oder einem Kochbuch zu blättern oder auch meiner neuen Sucht nachzugehen. Serien schauen auf Netflix bis zum Abwinken. Im Moment bin ich von Suits gefesselt. Eine Anwaltsserie passt ja von meinem Beruf her zu mir. Auch wenn es bei uns im Büro nicht so fancy zu und her geht, wir nicht mit so brisanten Fällen jonglieren und auch nicht alle in Designerkleidern herumlaufen. Die Serie gefällt mir und ich kann jeweils kaum wieder abschalten.


Auch wichtig ist mir, dass wir uns einigermassen gesund und ausgewogen ernähren. Ich weiss gerne, was in meinem Essen drin ist und mir schmeckt Selbstzubereitetes einfach am besten. Das gibt mir die Motivation selber zu kochen und wie gesagt, kann ich beim Kochen wirklich gut abschalten. Es ist effektiv ein Hobby von mir. Wenn ich dann ein Rezept entdecke, das für mich Faulpelz perfekt ist, so ist es um mich geschehen und ich weiss, dass ich es nachkochen oder backen muss. Perfekt ist es dann, wenn es ruck zuck geht, aber viel hergibt. Wie bei diesem frischen Haferflocken-Brot von hier. Klar braucht es lange im Ofen. Aber in dieser Zeit kann ich eine Folge Suits schauen - sprich absolut nichts tun. :-) Die Zubereitung an sich ist simpel, einfach und schnell.

Zutaten

500 g Magerquark
2 Eier
1/2 Teelöffel Salz
2 Päckchen Weinstein-Backpulver
25 g gemahlene Mandeln
300 g kernige Haferflocken
175 g feine Haferflocken

Zubereitung

Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Magerquark, die Eier, das Salz sowie das Backpulver in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen glatt rühren. Die Mandeln und die Haferflocken dazu geben und mit den Händen gut verkneten. Der Teig klebt ein wenig, lässt sich aber gut verarbeiten.


Eine Kastenform mit Backpapier auslegen. Bei einer Silikonform ist das nicht nötig. Den Teig mit den Händen hineindrücken. Das Haferflocken-Brot für 60 Minuten backen. Etwa 30 Minuten in der Form auskühlen lassen, stürzen und dann komplett erkalten lassen.


Das Haferflockenbrot bleibt in Haushaltpapier eingewickelt einige Tage frisch, ohne trocken zu werden.Es geht übrigens fast so fix wie das Dinkelbrot.

Das ich bald mit allen Folgen von Suits auf Netflix durch bin, welche Serien könnt ihr mir empfehlen?

Alles Liebe,

Kommentare :

  1. Ich kann deine Einstellung gut verstehen. So bin ich auch...mit dem minimalen Aufwand zum maximalen Erfolg hihi

    Leider ist das Kochen für mich keine Entspannung. Ich bin so froh, dass mein Mann diesen Part übernommen hat. Das Backen jedoch ist meine Leidenschaft. Deshalb gefällt mir dieses Rezept. Ich backe sehr gerne selber Brot *yummie*.

    Was ist aber Weinstein-Backpulver? Geht auch normales Backpulver?

    Oh, wir lieben es auch auf dem Sofa Serien anzuschauen. Suits ist ebenfalls eine unserer Lieblingsserien. Ich mag die Darsteller und die tollen Outfits :o). Leider müssen wir auf die nächste Staffel warten, da wir bereits alle Folgen gesehen haben *seufz*.

    Was wir sonst noch so geschaut haben: Scandal, Nashville, Arrow, Grimm, Revenge, Homeland.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich froh, dass es noch andere Minimalisten gibt. Die Erklärung zum Weinstein Backpulver hat dir Scheeroserl unten schon gegeben. Es gibt in der Migros übrigens Weinsteinbackpulver von Alnatura. Das habe ich verwendet. Danke für die vielen Serientipps. Da werde ich somit noch eine Weile beschäftigt sein. ;-)
      Alles Liebe und ein schönes Wochenende,
      Corinne

      Löschen
  2. Das werde ich definitiv nachbacken, sowas mag ich auch am liebsten, schnell einfach und trotzdem gut :-)



    Weinstein hat kein Phosphat drinnen aber es geht auch normales Backpulver

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, auch für die Erklärung. :-)
      Alles Liebe und schon jetzt ein schönes Wochenende,
      Corinne

      Löschen
  3. Liebe Corinne,
    das sieht sehr lecker aus. Freut mich sehr, dass dir das Brot gefällt und du mich verlinkt hast.
    Lass es dir schmecken!
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, liebe Daniela für das leckere Rezept. :-)
      Alles Liebe,
      Corinne

      Löschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freu mich über jeden einzelnen.
Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, können aber nicht veröffentlicht werden.

Liebe Grüsse,
Corinne