Freitag, 27. Mai 2016

Avocado Toast mit Pilzen und Kernen - Frühstück für eine Königin

Liebe Coco's Cute Corner Leser

Ich bin relativ einfach gestrickt und ticke immer gleich. Es gibt Zutaten, wenn ich die in einem Rezept lese, dann läuft mir sofort das Wasser im Mund zusammen und die Chance ist gross, dass ich es einfach ausprobieren muss. Insbesondere fällt mir das bei Pinterest auf. Da pinne ich immer in etwa ähnliche Rezepte mit ähnlichen Zutaten. Magische Wörter sind meist: Qunioa, Trüffel, Süsskartoffel, Lachs und auch Avocado.


Sehe ich irgendwo einen Avocadotoast und sei es der Tausendste, so wird er mit grösster Wahrscheinlichkeit unter „Breakfast“ gepinnt. Man könnte jetzt denken, dass ein Avocadotoast total simpel ist und ein Rezept dafür genügt oder dass man das gar nicht erst zu pinnen braucht. Aber selbst bei einem so einfachen Rezept gibt es zig verschiedene Zubereitungsarten und Variationen. Die Avocado hübsch aufgeschnitten auf etwas Frischkäse, mit Erdbeeren und Feta, als Guacamole zubereitet mit pochierem Ei, mit Kräutern oder Kernen und und und. Da ich keine dieser Ideen vergessen will, wird halt jede einzelne festgehalten. Mit Pinterest geht das zum Glück auch spielend leicht.


So ist es nicht weiter überraschend, dass es - nach dem getrüffeltem Avocadomousse auf Toast mit pochiertem Ei - heute mal wieder ein Avocadotoast auf den Blog schafft. Es wird wahrscheinlich auch nicht der Letzte sein. Wer also Avocadotoasts genauso gerne mag wie ich, der sollte sich dieses Rezept merken. Die Kombination mit Hüttenkäse ergibt eine angenehme Konsistenz und milden Geschmack. Die Kresse die gewisse Würze, die Pilze etwas Erdiges und die Kerne den Knack. Selbst Mr. C., der gar kein Pilzchenfan ist, war absolut begeistert und hat sich doch gleich 3 solcher Toasts zum Frühstück gegönnt.


Das Rezept stammt jetzt aber nicht, wie ihr vielleicht denkt, von Pinterest und verweist auf einen anderen Blog. Nein, ich habe es aus dem Kochbuch "Eat better not less", ein Motto ganz nach meinem Geschmack. Verfressen wie ich bin, verzichte ich nur ungern und wenn etwas schmeckt, haue ich rein. Handelt es sich aber um "gute" Zutaten, so kann man auch ungeniert zugreifen. Die erst kürzlich auf dem Blog gezeigten Dinkelwaffeln mit Mandelcreme und Beeren habe ich auch aus diesem Kochbuch. 


Die im Kochbuch angegebene Menge hat bei uns für 2 Personen und insgesamt 6 Toasts gereicht, auch wenn im Rezept die Menge für 1 Person angegeben ist. Wir sind auch Vielfrasse, aber das wäre für mich alleine zum Frühstück dann doch arg viel. Mit meinen 3 Toasts war ich wirklich schön satt.

Zutaten

6 Scheiben Vollkorntoast
1 Avocado
2 EL Hüttenkäse (körniger Frischkäse)
1 TL Zwiebelpulver
Wenig Knoblauchpulver
Salz und Pfeffer
1 TL Kokosöl
150 g Champignons, in Scheiben
1 EL Kürbiskerne
Kresse Sprossen
Wenig Zitronensaft


Zubereitung

Avocado halbieren, entsteinen und aus der Schale lösen. ¼ der Avocado in Scheiben schneiden (für die Garnitur). Die restliche Avcado mit dem Hüttenkäse, dem Zwiebel- und Knoblauchpulver, etwas Salz und Pfeffer sowie einem Spritzer Zitronensaft mit einer Gabel zu einer Creme zerstampfen.


Kürbiskerne in einer kleinen Bratpfanne ohne Fett rösten. Zur Seite stellen. In der gleichen Pfanne Kokosöl erhitzen und die Champignons darin braten, bis sie einfallen und die Flüssigkeit verdampft ist. Das dauert ca. 5 Minuten. Ebenfalls leicht salzen und pfeffern.


Die Brotscheiben toasten. Diese mit der Avocadocreme, etwas Champignons und Kürbiskernen belegen. 2 Avocadoscheiben und Kresse Sprossen als Garnitur drauf legen und sofort geniessen. Ein wirklich tolles, gesundes und sättigendes Frühstück, auf das „eat better not less“ definitiv zutrifft. Dazu gab es übrigens frisch gepressten Orangensaft. Ein wahrlich königliches Frühstück.

Bei welchen Zutaten werdet ihr immer schwach?

Alles Liebe,

Kommentare :

  1. Das klingt echt lecker! Obwohl das für mich eher ein Abendessen wäre, aber das macht ja nichts. :D Werde es auf jeden Fall auch mal probieren.
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
  2. Hallo meine liebe Corinne,

    oh da läuft mir auch das Wasser im Mund zusammen! Ich muss ehrlich sagen früher war ich nicht so der Avocado-Fan, aber in den letzten Jahren kann ich gar nicht genug von ihnen bekommen und mache sehr häufig einen leckeren Dip daraus. Deine Variannte mit Pilzen klingt absolut köstlich! Das kann ich mir wunderbar auf einem frischen Toast vorstellen.

    Vielen Dank für deine tolle Inspiration.

    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche und sende dir liebe Grüße,
    Magdalena

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freu mich über jeden einzelnen.
Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, können aber nicht veröffentlicht werden.

Liebe Grüsse,
Corinne