Dienstag, 29. September 2015

Kürbis-Zwiebel-Kuchen - Herbst-Schnittchen

Liebe Coco’s Cute Corner Leser

Im Herzen habe ich ehrlich gesagt noch Sommer und mich noch nicht so ganz mit dem unübersehbaren und unaufhaltbaren Herbst anfreunden können. Seufz. Ich mag ja an sich jede Jahreszeit auf ihre eigene Art und Weise. Jede hat ihren ganz eigenen Charme. Aber dieser Sommer war wettertechnisch so herrlich, dass es mir schwer fällt, mich davon zu verabschieden.



So langsam aber muss ich, denn die Herbstzeichen kann ich nicht länger leugnen. Die Tage sind merklich kühler und vor allem kürzer. So langsam muss ich für anständige Fotos nach Feierabend die Tageslichtlampen herauskramen. Dafür ein grosses Seufz. Das Laub verfärbt sich und am Wichtigsten, mitunter auch am schönsten, überall wird man von Kürbissen angelacht. Man muss kein Halloween Fan sein, um Kürbisse zu lieben.


Mit vielen, herrlichen Kürbissen wurden wir verwöhnt, als wir vor kurzem einen Ausflug auf den Bächlihof machten. Da konnte ich nicht widerstehen und habe kleine, weisse Babyboos als Herbstdeko gekauft. Mal ein Anfang. Ich habe mich aber brav zurückgehalten, denn am liebsten hätt ich den ganzen Hofladen leer gekauft. Wobei, so viele Kürbisse könnt ich im Leben nicht verdrücken, wie es dort hatte. Ich finde es toll, mich mit lokalen und saisonalen Produkten zu versogen. Wir geben uns Mühe, auch wenn es natürlich nicht ganz immer möglich ist oder auch einfach die Lust auf eine exotische Frucht oder ähnliches zu gross. Aber wir versuchen, die lokalen Produzenten so gut wie möglich zu unterstützen. Da ich aber leider nicht immer die Zeit finde, in einen Hofladen zu fahren, gibt es eine ganz tolle Alternative, wo ich online lokale und saisonale Produkte einkaufen kann. Alles natürlich, biologisch und nachhaltig. Bei Farmy.


Entweder man lässt sich von den vielen Produkten anregen und sucht in den Themenbereichen, was es denn alles so gibt oder aber man gibt gezielt den Produktenamen ein. Natürlich findet man nicht ganz alles im virtuellen Hofladen, aber die Auswahl ist sehr gross und es lässt sich absolut problemlos ein ganzes Menü zusammenstellen. Die Homepage ist übersichtlich gestaltet und selbsterklärend. Was die Lieferung angeht, so kann man einen Termin wählen, sogar am Samstag wird ausgeliefert. Praktisch für Berufstätige wie mich. Allerdings braucht man bei der Lieferung nicht zu Hause zu sein. Die Produkte, die gekühlt werden müssen, werden das auch mit Hilfe von Kühlelementen. Ich vereinbarte allerdings trotzdem die Lieferung für Samstag Morgen. Als ich an diesem Tag aufgestanden bin, standen alle Produkte bereits ökologisch verpackt vor unserer Haustüre. Erfolgt die Lieferung vor 8h wird nämlich nicht geklingelt. :-) Besser kann ich nicht in das Wochenende starten.


Am Sonntag habe dann mit den Zutaten ein herbstliches Rezept kredenzt. Entstanden ist ein Kuchen mit Kürbis, nachdem ich einige Tage vorher von zu Hause aus ganz gemütlich durch den virtuellen Hofladen gestöbert bin und mich reichlich eingedeckt habe. Alles mit Produkten aus der Region. Woher die Produkte stammen sieht man nämlich und so kann man sich ganz bewusst für einen Bauern in der Nähe entscheiden. Da schmeckt das Essen fast noch besser, wie mit Produkten aus dem Supermarkt.

Das Rezept habe ich von hier. Für ein Backblech braucht ihr:

Zutaten*

150 ml Öl
350 g Zwiebeln, in dünne Streifen geschnitten
Zucker
15 Salbeiblätter, in feine Streifen geschnitten
500 g Butternusskürbis
150 g Ziegenfrischkäse
250 g Creme Fraiche
Salz
250 g Magerquark
2 Eier
400 g Mehl**
2 Tl Weinsteinbackpulver**

Zubereitung

3 El Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln darin hellbraun anbraten, mit 1 Prise Zucker würzen und bei mittlerer Hitze 10 Min. dünsten. Salbei unter die Zwiebeln mischen.


Kürbis entkernen, schälen und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Ich habe den Kürbis in 2 mm dünne Scheiben gehobelt. Ziegenfrischkäse und Creme Fraiche verrühren sowie salzen. Anschliessend Quark, Eier und 100 ml Öl verrühren. Mehl, Backpulver und 2 Tl Salz zugeben und alles mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten.


Ein Backblech (40 x 30 cm) mit dem restlichen Öl fetten. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche entsprechend gross ausrollen, das Blech damit auslegen und mit den Händen in die Ecken drücken. Den Teig gleichmässig mit der Creme Fraiche Mischung bestreichen. Kürbis und Zwiebeln darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 200° C (Umluft 180° C) im unteren Ofendrittel 30 Min. backen. In 12 Stücke schneiden und lauwarm servieren.

Seid ihr schon in Herbststimmung?

Alles Liebe,






* Die Produkte wurden mir freundlicherweise von Farmy zur Verfügung gestellt
** Aus meinem Vorratsschrank

Kommentare :

  1. mhmm klingt das köstlich!! bitte zwei stücke zu uns ;) <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider war der Kuchen ruck zuck weg. Beim nächsten Mal heb ich euch zwei Stücke auf. Versprochen. ;-)
      Alles Liebe,
      Corinne

      Löschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freu mich über jeden einzelnen.
Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, können aber nicht veröffentlicht werden.

Liebe Grüsse,
Corinne