Freitag, 30. August 2013

Zucchini Quiche mit Ziegenfrischkäse und Thymian - warm und kalt ein Genuss

Liebe Coco's Cute Corner Leser

Ich bin ein Fan von Quiches, Tartes, Wähen oder wie man sie auch immer nennen mag. Sie sind sehr variabel, schmecken, machen was her, man kann sie auch am nächsten Tag noch geniessen und gehen schnell. Teig auf das Blech oder in eine Form geben, Gemüse schnippeln und darauf verteilen, Guss mischen, drüber, fertig. Sie eignen sich auch als Resteverwertung, Gemüse, Schinken, Speck, Käse...alles kann drauf. Fast schon ein kleines Wunderding.

Ich hab so einige Rezepte, die ich immer mal wieder mache. Es wird also sicherlich nicht die letzte Quiche sein, die ich euch hier vorstelle. Meist wähle ich die salzige Variante. Süss setz ich irgendwie immer mit Dessert gleich, ist für mich also kein wirkliches oder ausschliessliches Abendessen und somit lasse ich die meist ausser Acht. Wobei eine Aprikosenwähe schon sehr, sehr lecker ist, aber dann eben als Nachspeise. Jedenfalls macht hier unter der Rubrik "Quiche" die Zucchini Quiche mit Ziegenfrischkäse (ihr wisst ja bereits, dass ich den so mag *klick*) und Thymian der Anfang. Die hab ich einfach mal so aus dem Bauch heraus gemacht. Ich kann euch somit nicht mal eine Referenz angeben und für einmal ist nicht Pinterest meine Inspirationsquelle Nummer 1.

Zutaten

1 fertig ausgewallter, runder Kuchen- oder Blätterteig (der Kuchenteig, den es bei uns gibt, ist übrigens nicht süss, sondern einfach ein bisschen weniger fettig als Blätterteig. Ich meine aber natürlich nicht den Mürbeteig)
3-4 kleine oder 2 grosse Zucchini
2 Eier
ca. 1 dl Milch (ich fülle nach den 2 Eiern einfach auf 3 dl auf)
Ziegenfrischkäse (von der Menge her nach Geschmack, ich nehme ca. 1/2 Packung, also ca. 75g)
einige Zweige frisches Thymian (je nach Geschmack)
Salz und Pfeffer


Zubereitung

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Kuchen- oder Blätterteig in eine Wähenform geben und mit der Gabel einstechen. Zucchini in feine Scheiben schneiden oder so wie ich durch den Food Processor in gleichmässige 2mm Scheiben schneiden lassen und auf den Teigboden schichten. Eier, Milch, Ziegenfrischkäse in einem hohen Gefäss mischen oder so wie ich mit dem Pürierstab vermischen. Das geht schneller und es bleiben keine Stücke vom Ziegenfrischkäse zurück. Salzen und Pfeffern sowie Thymian dazugeben und mit einem Löffel untermischen. Über die Quiche giessen und schon kann diese für 30-40 Minuten in den Ofen bis der Teig schön goldbraun wird.

 

Anschliessend noch etwas auskühlen lassen. Sie schmeckt - wie der Titel schon verspricht - warm und kalt. Dazu reiche ich einen grünen Salat.


Ich wünsche euch gutes Nachkochen. Das geht so leicht und sollte auch für absolute Kochanfänger ohne Probleme zu bewerkstelligen sein. 

Alles Liebe,

Kommentare :

  1. Hallo Corinne

    Gerade bin ich auf deine vielen leckeren Rezepte mit den tollen Fotos gestossen. Bei diesem Rezept vermisse ich aber etwas - bei welcher Temperatur bäckst du die Quiche im Ofen? Da steht zwar etwas von Ofen vorheizen, aber nicht auf wieviel Grad. Wäre toll, wenn du dies noch ergänzen könntest. Vielen Dank, und mach weiter so!

    Liebe Grüsse, Romina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Romina,

      Vielen Dank für den Hinweis und entschuldige das Versehen. Ich habe es soeben oben im Text korrigiert ;-). Den Ofen auf 200°C vorheizen.

      Danke auch für das liebe Kompliment. Das freut mich natürlich sehr, wenn dir der Blog gefällt! Und ich habe vor, noch eine ganze Weile weiterzumachen :-).

      Alles Liebe,
      Corinne

      Löschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freu mich über jeden einzelnen.
Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, können aber nicht veröffentlicht werden.

Liebe Grüsse,
Corinne