Montag, 2. September 2013

Rosmarin Schinken Cracker - die kleine Knabberei für Zwischendurch

Liebe Coco's Cute Corner Leser

Ich bin immer auf der Suche nach neuen Rezepten, die nicht alltäglich sind. Dafür ist Pinterest als Inspirationsquelle wirklich unschlagbar. Man entdeckt dort Dinge, auf die man sonst vielleicht nie gekommen wäre. Zudem ist die Auswahl unglaublich und wächst täglich. Auch natürlich, weil es sich um eine internationale Community handelt und Leute auf der ganzen Welt ihre Boards mit Bildern und dementsprechend Links vollpinnen. Manchmal hat man aber Pech und man versteht kein Wort des Rezeptes, auch wenn man sabbernd die Bilder anstarrt. Foodporn pur...Für visuelle Menschen wie mich, der ideale Ort, um anhand ansprechender Bilder zu neuen Rezepten zu kommen. Und ich muss mir nicht ständig neue Kochbücher kaufen, meine Festplatte wird mir nicht Bildern und Links überschwemmt. Pinterest hat mein Leben wirklich erleichtert und bereichert. So nun aber zurück zum Wesentlichen. :-)

Bei diesem Rezept, das auf den Blog von Haniela verwiesen hat, hatte ich - wie meistens - Glück. Es ist auf Englisch, kann somit ohne Probleme nachgekocht oder hier passender gebacken werden. Es handelt sich um Homemade Cracker mit Rosmarin und Schinken. Ein schnelles Rezept, das einiges hergibt. So hat man zu Hause etwas zum Naschen, man kann aber auch Gäste beeindrucken, wenn man sie zum Apéro oder auch zu einem Salat reicht. Wer macht schon eigene Cracker?

Zutaten

2 Cups Mehl (ich habe Vollkornmehl genommen)
3 EL fein geriebener frischer Parmesan
1/4 TL Zucker
1 TL Trockenhefe
1 TL Salz
1/8 TL Pfeffer
2 Scheiben Schinken
1 EL frischer Rosmarin oder 1 TL getrockneten
1/4 Cup Olivenöl
1/2 Cup kalte Milch (ich habe wegen des Vollkornmehls etwas mehr genommen)
1/4 TL Backpulver
1/2 TL Salz zum Bestreuen am Schluss

Zubereitung

In einem Food Processor das Mehl, das Salz und die Hefe mischen. Rosmarin und Schinken hinzufügen und solange pulsartig hacken, bis Rosmarin und Schinken in kleine Stücke zerkleinert sind.

Cracker with Rosemary and Ham
Cracker with Rosemary and Ham 

Backpulver in 2 EL Milch auflösen. Die übrige Milch mit dem Olivenöl mischen. Die Milch-Backpulver Mischung über die Mehlmischung geben. Olivenöl-Milch Mischung kontinuierlich fliessend ebenfalls hinzufügen und wieder die Pulse Funktion des Food Processors benutzen, damit ein grober Teig mit erbsengrossen Stücken entsteht. Teig aus dem Food Processor nehmen und zu einer Kugel formen. Für 20 Minuten kühl stellen.

Cracker with Rosemary and Ham
Cracker with Rosemary and Ham

Ofen auf 200°C vorheizen. Den Teig ganz dünn ausrollen und mit einem Teigrad Rechtecke ausschneiden. Cracker auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Während dem Backen gehen sie kaum auf, man braucht somit keinen allzu grossen Abstand zu beachten. Für 8-10 Minuten backen, bis die Enden leicht goldbraun werden. Die Cracker wenden und für weitere 2-3 Minuten backen. Ich habe sie während 10 und 3 Minuten gebacken. Ansonsten sind sie mir innen noch etwas zu weich. Ich wollte richtige Cracker, die auch wirklich knusprig sind.

Cracker with Rosemary and Ham
Cracker with Rosemary and Ham

Aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und geniessen. Luftdicht verschlossen halten sich die Cracker ca. eine Woche. Wenn nicht schon vorher alle verputzt sind so wie bei uns.

Cracker with Rosemary and Ham

Die kleinen, weissen Kübelchen habe ich von Sage Leia, ich find die unglaublich süss! Die Glasdose ist von Depot. So nun wünsche ich euch viel Spass beim nachbacken. Die sind doch viel besser und gesünder als gekaufte Chips?

Alles Liebe,

Kommentare :

  1. Hey Corinne, Kompliment zu deinem Blog, ich finde den Klasse und lese ihn immer gern. Weiter so:-)!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja,

      Danke für das liebe Kompliment! Das freut mich natürlich sehr, wenn dir mein Blog gefällt. Viel Spass weiterhin :-).

      Liebe Grüsse,
      Corinne

      Löschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freu mich über jeden einzelnen.
Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, können aber nicht veröffentlicht werden.

Liebe Grüsse,
Corinne