Montag, 25. August 2014

Feigenpizza mit Gorgonzola - süss trifft kräftig

Liebe Coco's Cute Corner Leser

Zuerst: Ich bin ein Schussel. Statt zu speichern, hab ich diesen Blogpost gestern kurz schon veröffentlicht. Ohne Bilder. Einfach so. Wo war mein Kopf?! Schäm. Heute als Ganzes und so wie er sein sollte. Sorry, sollte ich gestern jemanden verwirrt haben. Jetzt aber der effektive Post: :-)

Gestern war es ausnahmsweise mal wieder fast sommerlich. Zumindest lag ein ausgiebiger Spaziergang drin. Zwar mit Pullover, aber ohne Schirm. Am Samstag war das ganz anders. Da war es richtig herbstlich und so hatte ich auch Lust auf ein herbstliches Abendessen.

Pizza with Figs and Gorgonzola

Seit Tagen nun bin ich schon auf der Suche nach frischen Feigen. Das passt zum Wetter. Wäre doch an sich auch schon Saison, sollte man denken. Zumindest laut Wikipedia. Aber, bei uns im Supermarkt, wo ich täglich danach Ausschau hielt, war absolute Feigen Flaute. Am Samstag habe ich dann völlig überraschend noch die zwei letzten Packungen mit Bio Feigen im Supermarkt ergattert. Hm. Ok, so konnte ich zwar meine Rezeptidee umsetzen, aber die Bio Feigen waren deutlich kleiner als üblich, auch nicht so schön rund wie sonst und etwas zerdellt. Nun ja. Zugeschlagen habe ich offensichtlich trotzdem. Die Lust war einfach zu gross und wer weiss, wann ich endlich die normalen Feigen bei uns finde!?

Pizza with Figs and Gorgonzola

Geschmeckt hat uns diese Art Pizza vorzüglich, egal wie die Feigen aussahen. Sie wurden gebacken, da verlieren sie die Form ohnehin. Ich brauchte aufgrund der kleineren Grösse einfach ziemlich viele. Wenn ihr normale habt, reichen wahrscheinlich 2/3 der Menge. Nach den Ravioli mit frischen Feigen vom letzten Jahr, hier also ein weiteres Feigen Rezept. Und da ich mal wieder faul war, habe ich gekauften Pizzateig genommen *schäm*.

Zutaten

1 rechteckig ausgewallter Pizzateig
12 Feigen (bei den normal Grossen sollten 8 reichen)
75g Boursin oder ein anderer Pfefferfrischkäse
1 kleiner Schuss Milch
1 TL getrockneter Thymian
100g Gorgonzola

Zubereitung

Ofen auf 230°C Ober- und Unterhitze oder gemäss Packunsangabe vorheizen. Pizzateig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und den Boden mit einer Gabel einstechen. Boursin oder den Pfefferfrischkäse mit einem Schuss Milch vermischen, so dass diese Masse etwas besser streichfähig wird. Thymianblättchen untermischen und gleichmässig auf dem Pizzaboden verteilen.

Pizza with Figs and Gorgonzola
Pizza with Figs and Gorgonzola

Feigen waschen und in Scheiben schneiden. Auf den Teig geben. Gorgonzola drüberbröseln und nun kann das Wunderwerk schon in den Ofen für ca. 15 Minuten. Anschliessend leicht auskühlen lassen und sofort geniessen. Eine herrliche Kombination die Süsse der Feigen mit dem rezenten und kräftigen Gorgonzola.

Pizza with Figs and Gorgonzola
Pizza with Figs and Gorgonzola

Wenn ich denn mal wieder Feigen finde, wird es diese Pizza bestimmt wieder geben. Der Liebste war nämlich auch ganz begeistert.

Gibt es bei euch schon frische Feigen?

Alles Liebe,





Kommentare :

  1. Liebe Corinne,
    das sieht richtig lecker aus. Ich kannte dein Bild ja schon von Instagram, was mich auch direkt zum Feigenkauf inspiriert hatte. Leider sind zum Backen nicht genug übrig geblieben, sind zu viele so weggefegt worden :-D
    Fertiger Pizzateig ist doch vollkommen ok, wir verwenden ihn auch oft, kommt ja drauf an was drauf kommt :-D
    Liebste Grüße,
    Kimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kimi
      Wie schön, dass dich mein Bild animiert hat. :-) Bin froh, machst du es dir manchmal auch unkompliziert. Manchmal hab ich in der Bloggerwelt das gefühl, es sind alles Übermenschen und da wird immer alles von Grund auf selbst gemacht. Nach einem Arbeitstag liegt aber stundenlanges Warten, bis der Pizzateig o.ä. aufgegangen ist, einfach nicht drin und dann bedien ich mich im Supermarkt. :-)
      Alles Liebe,
      Corinne

      Löschen
    2. So ähnlich geht's mir auch, dass ich das Gefühl habe, dass gerade unter Foodbloggern sehr kritisch geschaut wird. Gefühlt darf man auch eine bestimmte Zutat nicht verwenden, weil es vorher irgendwer gemacht, weil es dann wieder heißt, dass gerade die jungen Blogger keine eigenen Ideen hätten (darauf War auch der erste Satz) meines letzten Posts bezogen). Aber das ist ein anderes Thema :-)
      Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende und sende liebste Grüße aus dem verregneten Hamburg,
      Kimi

      Löschen
  2. Hallo Corinne,
    Wow das sieht ja interessant aus ! :)
    Ich ess eigentlich nicht so oft Feigen, aber so wie du die hier bearbeitet hast bin ich doch gespannt wie das ganze schmeckt :)
    Ich glaube das muss mal ausprobiert werden ! :)
    Liebe Grüße
    Hikari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hikari
      Es war wirklich oberlecker diese Kombi. Musst du mal testen. Lass mich wissen, wie es dir geschmeckt hat.
      Liebe Grüsse
      Corinne

      Löschen
  3. Halleluja, das sieht ja lecker aus! Wird wohl nichts mit der Traumfigur in nächster Zeit. :-)))))
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Corinne,
    am Freitag habe ich bei uns im Supermarkt frische Feigen entdeckt und mich direkt an dein leckeres Rezept erinnert. :-) Natürlich musste ich es am Samstag sofort ausprobieren und ich muss sagen, es war wirklich köstlich! Habe allerdings Blätterteig, statt Pizzateig genommen. Ist aber bestimmt genauso lecker. ;-)
    Liebe Grüße Sarina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, liebe Sarina! Das freut mich wirklich sehr zu lesen!
      Alles Liebe,
      Corinne

      Löschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freu mich über jeden einzelnen.
Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, können aber nicht veröffentlicht werden.

Liebe Grüsse,
Corinne