Montag, 9. Dezember 2013

Mailänderli - das Schweizer Guetzli

Liebe Coco's Cute Corner Leser

Auch Mailänderli sind typisch Schweizerische Weihnachtguetzli, wie die bereits vorgestellten Anis Chräbeli. Auch wenn der Name dazu verleiten könnte, dass sie aus Italien stammen. Fragt mich jetzt bitte nicht, weshalb die Mailänderli Mailänderli heissen. Das ist einfach so :-). Nichtsdestotrotz gehören sie wie gesagt zu der ganz traditionellen Schweizer Weihnachtsbäckerei.

Ich mag ja lieber den rohen Teig wie die gebackenen Plätzchen. Da es aber an sich ein schneller Teig ist und v.a. weil sie Mr. C. so mag, man sie auch noch etwas verzieren kann, habe ich sie in mein Standard Repertoire aufgenommen. Auch lassen sie sich gut mit Royal Icing (hier) oder Perlen etc. verzieren. Zum Bestempeln ist der Teig allerdings zu weich. Dafür müsst ihr diese Plätzchen backen.

Das Rezept ist natürlich von Betty Bossi, der Rezepte Küche, die bestimmt jeder Schweizer kennt.

Zutaten

Für den Teig
250g Butter
225g Zucker
1 Prise Salz
3 Eier
1 Zitrone (abgeriebene Schale)
500g Mehl (gesiebt)

Zum Bestreichen
1 Eigelb
1 TL Wasser

Zubereitung

Butter in einer Schüssel weich rühren und Salz zugeben und ein Ei nach dem anderen drünterrühren. Weiterrühren bis die Masse heller ist. Zitronenabrieb und Mehl beigeben und mit einer Kelle zu einem Teig zusammenfügen. Etwas flach drücken und für min. 2 Stunden kühl stellen.

Mailänderli / Christmas Cookies
Mailänderli / Christmas Cookies

Teig ca. 10 Minuten vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank holen. Anschliessend Teig portionenweise auf wenig Mehl ca. 8mm dick auswallen. Restlichen Teig immer wieder kühl stellen. Ist der Teig zu warm, so wird er klebrig. Verschiedene Formen ausstechen und so weiterfahren, bis der ganze Teig verarbeitet ist.

Mailänderli / Christmas Cookies
Mailänderli / Christmas Cookies

Die ausgestochenen Guetzli jeweils auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Eigelb und Wasser vermischen und die Guetzli damit bestreichen. Je nach Wunsch noch mit Zuckerperlen verzieren. Guetzli im vorgeheizten ofen bei 200°C für ca. 10 Minuten backen und anschliessend auskühlen lassen.

Alles Liebe,

Kommentare :

  1. Mailänderli sind typisch schweizerische Guezlis?! Wow das wusste ich echt nicht. Wir haben auch guezlet am Wochenende. ..;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die kennt und backt in der Schweiz jeder. :-) Schon als ganz kleines Kind...

      Was gab es denn bei euch?
      Liebe Grüsse,
      Corinne

      Löschen
  2. Meine Lieblingskekse :)... Sind toll geworden bei Dir!
    xxx zueri¦¦bliss

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freu mich über jeden einzelnen.
Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, können aber nicht veröffentlicht werden.

Liebe Grüsse,
Corinne