Freitag, 20. Dezember 2013

Tarte mit Zwiebeln und Kartoffeln - Seelenfutter

Liebe Coco's Cute Corner Leser

Bei all dem Süssen, das wir zur Zeit essen (ich hab ja wie ihr wisst tonnenweise Weihnachtsplätzchen gebacken), muss es zwischendurch etwas richtig Währschaftes sein. Ansonsten droht Zuckerüberdosis und ein Zuckerschock. Währschaft heisst leider nicht unbedingt kalorienarm. Aber was wäre diese Zeit im Jahr ohne gute Vorsätze wie "im neuen Jahr mehr Sport" (dieses mal aber wirklich) oder "weniger und gesünder essen"...Also zählt das nicht, wenn wir uns jetzt bis Ende Jahr noch einmal so richtig die Bäuche vollschlagen. Im neuen Jahr wird schliesslich alles anders ;-). Als Ausgleich zu all dem Zucker, muss es halt auch wirklich deftig sein wie Speck, viel Käse, karamelisierte Zwiebeln und Creme Fraiche. Dafür aber wahnsinnig lecker!

Und wie geht das alles einfacher und schneller als mit einer meiner geliebten Tartes. Ich hab euch versprochen, es kommen mehr! ;-) Einfach alles drauf auf den Teigboden, ab in den Ofen und gierig sabbernd darauf warten, endlich essen zu können. Ganz so schnell und einfach geht es dann leider doch nicht, aber dazu gleich. Das Rezept habe ich bei Ina auf dem Blog what Ina loves gefunden und auch schon im letzten Winter mehrfach nachgekocht. Als Mr. C. dann letzte Woche meinte, er habe Lust auf eine deftige Quiche, war klar, welche es sein soll.

Zutaten

1 rechteckig ausgewallter Kuchen- oder Blätterteig
2 helle Zwiebeln
1-2 rote Zwiebeln (ich nahm zwei; ich mag aber auch den Geschmack von leicht karamelisierten Zwiebeln undheimlich gerne)
1 mittelgrosse Kartoffel
1 TL Zucker
1 Hand voll Speckwürfel
150g Creme Fraiche
100g frisch geriebenen Parmesan
Salz und Pfeffer
etwas Thymian (ich hatte keinen frischen mehr)
etwas Olivenöl

Zubereitung

Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden. Die Kartoffel schälen und in Scheiben hobeln. Öl in einer Bratpfanne erhitzen und darin die Zwiebeln sowie die Kartoffel anbraten. Mit einem TL Zucker, Salz und Pfeffer bestreuen. Das Ganze so lange bei mittlerer Hitze anbraten, bis die Zwiebeln karamelisiert sind (ca. 15-20 Minuten).

Tarte with Onions and Patatoes
Tarte with Onions and Patatoes
Tarte with Onions and Patatoes

Ofen auf 200° vorheizen. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blecht geben und mit der Creme Fraiche bestreichen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Parmesan darüberstreuen. Sobald die Zwiebel fertig sind, die Zwiebel-Kartoffel-Masse gleichmässig auf dem Teig verteilen. Speckwürfel drübergeben und mit etwas Thymian bestreuen.

Tarte with Onions and Patatoes
Tarte with Onions and Patatoes
Tarte with Onions and Patatoes

Das Ganze kommt nun für ca. 25 Minuten in den Ofen. Anschliessend leicht auskühlen lassen und (für das Gewissen) einen Salat dazu servieren. Schmeckt unglaublich lecker in diesen kalten Tagen und wärmt schön von innen.

Was sind eure Vorsätze für das neue Jahr?

Alles Liebe,

Kommentare :

  1. das hast du aber auch supertoll hinbekommen :D mjam mjam!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;-) Danke liebe Ina! Ich hatte ja eine ganz tolle Anleitung.

      Löschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freu mich über jeden einzelnen.
Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, können aber nicht veröffentlicht werden.

Liebe Grüsse,
Corinne