Montag, 3. November 2014

Chicken Satay - ein Blitzrezept

Liebe Coco's Cute Corner Leser

Heute präsentiere ich euch ein absolutes Blitzrezept. Das ist schneller fertig als ich das Ganze essen kann. Selbst Jamie Oliver würde bestimmt neidisch und das wäre ein idealer Kandidat für seine 30 Minuten Küche. Somit für mich als Faulpelz perfekt.

Chicken Satay
Chicken Satay

Super oberlecker ist es noch dazu, nur optisch gibt es nicht so viel her. Nun gut, was ist zu erwarten von in ausreichend Sauce schwimmendem Hähnchenfleisch. Das geht einfach nicht in schön. Ich kann aber garantieren, dass jeder, der Satay mag, dieses Gericht lieben wird. Ein Leichtgewicht ist es wegen der Erdnussbutter und Kokosmilch nicht gerade, aber Soulfood pur und wird bei uns immer gezückt, wenn die Tage kürzer und kälter werden. Da braucht man genau solches Essen.

Chicken Satay
Chicken Satay

Auf das Rezept bin ich vor einigen Jahren beim Googeln gestossen. Fragt mit jetzt nicht mehr wo genau. Ich hatte es kopiert und auf dem PC abgelegt. Natürlich ohne Quellenangabe. Damals habe ich noch nicht geahnt, dass ich irgendwann einen Foodblod betreiben werde und immer brav den Tribut für die Leckereien den Erfindern zulassen komme. Also, Fremder da draussen. Dein Rezept ist der Hammer und ich hoffe, es freut dich, dass ich es mit meinen Lesern teile. Sie werden es bestimmt genau so lieben wie ich.

Für 2 Personen braucht ihr:

Zutaten

400g Hähnchenbrustfilet
1 EL Sesamöl (normales, nicht das ganz intensive asiatische)
2 Knoblauchzehen
2 Zwieblen, gehackt
4 Ingwer aus dem Glas sowie einen kleinen Schuss des Saftes (die, die man zu Sushi isst)
2 TL Curry
1 TL Chilipulver
4 EL Erdnussbutter
1 EL Zucker
250 ml Kokosmilch
1 EL rote Currypaste

Zubereitung

Hähnchenbrüste in Würfel schneiden. Öl in einer tiefen Bratpfanne erhitzen und gehackte Zwiebeln kurz anbraten. Knoblauch dazupressen und ebenfalls kurz mitbraten. Hähnchenwürfel zugeben und anbraten bis sie durch sind.

Chicken Satay

In der Zwischenzeit in einer Schüssel die restlichen Zutaten miteinander pürieren. Allenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Sauce zu dem Hähnchen in die Pfanne geben. Kurz erwärmen und Basmati Reis dazu servieren. Für das Optische noch etwas Koriander Grün auf das Satay.

Fertig ist ein super einfaches, aber super leckeres Hähnchen Satay, in das man sich wirklich reinlegen kann.

Was ist euer Blitzrezept?

Kommentare :

  1. Liebe Corinne,
    also ich finde, dass das Satay besonders durch den Koriander durchaus lecker aussieht und von den Zutaten ist es eh nach unserem Geschmack (obwohl ich durch meine Tochter ein bisschen sparsamer mit der Currypaste sein müsste). Mir geht's ähnlich, wenn es wieder kälter wird, dann hab auch immer richtig Lust auf gehaltvolle Essen.
    Hab eine schöne Woche! Liebste Grüße,
    Kimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Kimi.
      Alles Liebe und einen tollen Wochenstart,
      Corinne

      Löschen
  2. Jamie ist mittlerweile bei 15 Minuten angelangt - challenge!?
    ♥nic

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nic
      Das Satay schaff ich locker in 15 Minuten. Der Reis wird knapp. ;-) Challenge accepted.
      Alles Liebe,
      Corinne

      Löschen
  3. Liebe Corinne, vielen Dank für das tolle Rezept. Zwei Tage nach Veröffentlichung habe ich es gleich ausprobiert. Mein Schatz und ich fanden es einfach nur köstlich! Wir sind uns einig, dass dieses Rezept in unsere Rezeptesammlung wandert :-) Liebe Grüsse, Tine

    AntwortenLöschen
  4. Einfach nur köstlich! Vielen Dank für Teilen des tollen Rezepts. Liebe Grüsse, Tine

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freu mich über jeden einzelnen.
Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, können aber nicht veröffentlicht werden.

Liebe Grüsse,
Corinne