Montag, 23. Juni 2014

Panna Cotta - einfach, gelingsicher und leeeeecker

Liebe Coco's Cute Corner Leser

Die neuen Stühle sind der Hit und ich bin schwer verliebt. Einen ersten Eindruck könnt ihr auf Instagram erhaschen. Leider konnte ich die Stühle noch gar nicht so ausgiebig geniessen, wie ich mir das an sich vorgestellt habe. Denn es kommt schliesslich immer alles anders als man denkt. Am einen Tag ist noch alles völlig normal, am nächsten klagt der Liebste über Bauchschmerzen. Ende vom Lied: Diagnose Blinddarmentzündung und er wurde sogleich operiert. Der Patient ist wohlauf, mittlerweile wieder zu Hause und hat alles prima überstanden. Es ist an sich ja auch "nur" eine kleine und Routineoperation. Aber trotzdem erschrickt man, wenn man aus dem Nichts die Nachricht bekommt, dass eine OP ansteht. Und so habe ich meine Abende nicht gemütlich zu Hause schaukelnd oder sitzend verbracht, sondern im Krankenhaus. Ich die Krankenhäuser so gar nicht mag. Aber die Betreuung war wirlich 1A, alle sehr, sehr nett und fürsorglich. So kann man sich schon fast wohl fühlen.


Leider mussten wir wegen diesem "Zwischenfall" auch lieben Freunden absagen. Wir wären zum Essen eingeladen gewesen, haben uns schon gefreut und ich habe auch schon alles für das Dessert, welches ich mitgebracht hätte, eingekauft. Aber Herr C. war  noch im Krankenhaus und da wollte ich ihm Gesellschaft leisten. Das Dessert werde ich den lieben Freunden aber bei der nächsten Gelegenheit gerne mitbringen. Denn lecker ist es. Und schnell geht es auch, braucht einfach noch etwas Zeit für sich im Kühlschrank. Ich spreche von Panna Cotta.


Das Rezept stammt aus meinem Hauswirtschaftskurs, den wir im Gymnasium hatten. Das ist also schon ein paar Jährchen her. Da es aber so lecker (und einfach) war, habe ich es die ganzen Jahre aufbewahrt und immer wieder gerne darauf zurück gegriffen. Für 4 Portionen braucht ihr.

Zutaten

2.5 dl Vollrahm (Sahne)
2 EL Zucker
1/2 Vanillestange
2 Blatt Gelatine
250g Erdbeeren

Zubereitung

Das Mark aus der halben Vanillestange auskratzen. Mit Rahm und Zucker mischen und aufkochen.  Gelatine in kaltem Wasser für ca. 5 Minuten einweichen lassen und anschliessend in den gekochten Rahm (noch warm!) einrühren. Masse in Förmchen giessen und im Kühlschrank fest werden lassen. 


Erdbeeren waschen, in Stücke schneiden und pürieren. Durch ein feines Sieb passieren. Vor dem Servieren die Panna Cotta mit der Beerensauce übergiessen. Voilà. Ein leckeres Dessert, das so leicht und schnell gemacht ist. Genau nach meinem Geschmack.


Ich hoffe, eure Woche war entspannter und es gab keine Zwischenfälle. Was bringt ihr jeweils als Dessert mit (etwas Abwechslung schadet schliesslich nicht)?

Alles Liebe,

Kommentare :

  1. Liebe Corinne,
    ja, ich konnte deine neuen Stühle schon bewundern.;-)
    Tut mir wirklich leid, dass du die letzten Tage im Krankenhaus bei deinem Liebsten verbracht hast - kann dich gut verstehen (bin auch auch ein regelrechter Krankenhaushasser)
    Aber zum Glück ist alles gutgegangen - ich wünsche Herrn C gute Besserung!
    Das Panna Cotta sieht köstlich auf - oft sind die einfachen Rezepte die besten!
    Wünsche dir eine schöne und (vor allem nach dem Trubel) ruhige Woche!
    Liebste Grüße,
    Kimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kimi

      Vielen Dank für die Besserungswünsche, die richte ich gerne aus! :-)

      Dir auch eine schöne Woche und alles Liebe,
      Corinne

      Löschen
  2. Das Rezept tönt super, wie immer! Meine Husi ist auch schon eine Weile her, aber ein Rezept ist mir nicht erhalten geblieben...Wir haben damals eine Bratpfanne in Flammen aufgehen lassen;-)...
    Ich war in Weesen, wo warst Du?
    Weiterhin gute Besserung an Herrn C und einen schönen Tag wünsche ich Dir,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela

      Wie lustig, ich war auch in Weesen. :-) Das Haus direkt am See war toll.

      Danke für die Besserungswünsche, welche ich natürlich gerne weiterleite. :-)

      Alles Liebe und auch dir einen schönen Tag,
      Corinne

      Löschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freu mich über jeden einzelnen.
Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, können aber nicht veröffentlicht werden.

Liebe Grüsse,
Corinne