Freitag, 20. Juni 2014

Zitronenrisotto - Kindheitserinnerungen

Liebe Coco's Cute Corner Leser

Am letzten Wochenende habe ich in vielen, schönen Kindheitserinnerungen geschwelgt, denn Mr. C. und ich waren im Tessin. Ganz in der Nähe von dem Ort, wo meine Grosseltern ein Ferienhaus hatten und ich sämtliche meiner Kindersommer verbracht habe. Und auch wenn ich schon eine ganze Weile nicht mehr dort war, war alles noch so vertraut und die Zeit scheint fast stehengeblieben zu sein. Bis auf einen Mc Donald's Drive In (Schock lass nach) scheint alles noch gleich wie damals und als wäre ich gar nicht lange weg gewesen. Als wir mit dem Auto unterwegs waren, schrie ich alle paar Meter auf: Da haben meine Eltern geheiratet, da waren wir oft essen, da gingen wir jeden Samstag auf dem Markt, in diesem Laden haben wir jeweils den wundervollen Schinken gekauft, da bekamen wir Zuckerbrötchen von unserer Oma... Ich kam aus dem Erzählen und Strahlen gar nicht mehr raus. Und dank meinem Elefantenhirn mag ich mich noch an so viele dieser Erlebnisse erinnern und denke gerne an sie zurück.

Wir sind sogar am Haus meiner Grosseltern vorbeigefahren und ich habe ein paar Fotos mit dem Handy gemacht. Ohne Mühe habe ich den Weg gefunden, so oft sind wir ihn gefahren. Die Sonneuhr ist etwas abgeschossen und müsste nachgestrichen werden, der Vorplatz ist anders gestaltet, aber ansonsten auch da, alles wie früher. Ich hoffe, der neue Besitzer hat jetzt nicht das Gefühl, er wird von einem Stalker verfolgt. Ich denke nicht, dass wir gesehen wurden, ansonsten ein grosses "Entschuldigung" an dieser Stelle. Ich habe mir sogar kurz überlegt anzuklopfen, mich dann aber nicht getraut :-). Ich war und bin so neugierig, ob das Haus von innen noch gleich ist und wie der wunderschön grosse Garten jetzt aussieht. Wer weiss, vielleicht ein anderes Mal...

Auch sind wir an einem Restaurant vorbeigefahren, wo wir immer mit meiner Oma Essen waren und ich mich meist für den Risotto Milanese entschieden habe. So hatte ich diese Woche Lust auf Risotto. Aber mit einer besonderen Note und da ich Zitrusfrüchte und Zitronen im besonderen so gerne mag, gab es einen Zitronenrisotto. Für 4 Portionen braucht ihr:

Zutaten

1 EL Olivenöl
2 Tassen (à 2 dl) Risotto Reis
1 weisse Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 dl Weisswein
7.5 dl Gemüsebouillon
Abrieb von 1 Zitrone
3 EL frischer Zitronensaft
125g Mascarpone
50g frisch geriebener Parmesan

Zubereitung

Zitrone heiss abwaschen. Die Haut abreiben und dabei darauf achten, dass nur das Gelbe entfernt
wird. Das Weisse der Haut schmeckt nämlich bitter. Anschliessend Zitrone auspressen und Saft zur Seite stellen.


Zwiebel und Knoblauchzehen klein hacken. Olivenöl in einer tiefen Pfanne erwärmen und beides darin andünsten. Reis und 2 TL Zitronenabrieb zufügen und mitdünsten, bis der Reis glasig ist. Mit Weisswein und den 3 EL Zitronensaft ablöschen. Köcheln lassen, bis der Alkohol verdampft ist.


Anschliessend nach und nach die Bouillon zugiesen und regelmässig umrühren. Bouillon nachgiessen, sobald die Flüssigkeit fast aufgesogen ist. So verfahren bis der Risotto praktisch gar ist. Das dauert so ca. 20 Minuten, schaut aber um sicher zu sein auf der Packung nach. Das kann von Reis zu Reis variieren.


Mascarpone und Parmesan unterheben bis beides schön geschmolzen ist. Je nach dem wie intensiv man den Zitronengeschmack mag, kann jetzt noch der restliche (oder ein Teil davon) Zitronenabrieb untergerührt werden. Risotto kurz stehen lassen (ca. 5 Minuten) und anschliessend sofort servieren.

Hach, zurück in die Vergangenheit Momente können schon wunderschön sein. Woran erinnert ihr euch gerne zurück?

Alles Liebe,

Kommentare :

  1. mhmm sieht das mal wieder köstlich aus <3 und risotto lieben wir sowieso über alles!!
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freu mich über jeden einzelnen.
Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, können aber nicht veröffentlicht werden.

Liebe Grüsse,
Corinne