Freitag, 4. Oktober 2013

Himbeer-Kokos-Muffins - it was Love at first Bite

Liebe Coco's Cute Corner Leser

Jetzt, wo der Herbst unweigerlich an der Türe klopft, man mehr Zeit drinnen verbringt, es draussen grau ist und regnet, habe ich wieder vermehrt das Bedürfnis zu backen. Im Sommer bin ich eher auf dem Salattrip, will die Zeit draussen geniessen und habe zudem weniger Lust auf Süsses (ausser auf Eis, also ich meine so ein richtig italienisches Gelato). Für den Herbst/Winter allerdings mag ich Frischgebackenes am Wochenende zu einer Tasse Tee. Das macht den Tag so gemütlich. Tee, Kuchen, eine Zeitschrift oder ein Buch, Sofa, Kuscheldecke. Das reicht, um glücklich zu sein. Zudem riecht es dann immer so gut in der Wohnung. Es gibt nichts Besseres.

Nun gut, den Weihnachtsspeck vom letzten Jahr bin ich zwar noch immer nicht los, nichtsdestotrotz hat mich aber wieder die Backlust gepackt. Bevor es dann allerdings mit den Plätzchen losgeht, stehen noch andere Backwaren an wie meine Lieblingsmuffins mit Himbeer und Kokos. Das Säuerliche der Himbeeren und das Süsse der Kokosnuss harmonieren unglaublich gut miteinander. Zudem gefällt mir natürlich auch das Farbspiel. Das Kind in mir, ist noch immer Rosafan. :-) Zudem erinnert der Kokosgeschmack an Ferien in der Karibik.

Ich habe diese Muffins das erste Mal auf einer Geburtstagsparty gegessen und es war sofort um mich geschehen. Ich war verliebt. Zum Glück hat mir die Gastgeberin das Rezept verraten, so dass diese Muffins und ich seither eine glückliche und problemlose Beziehung führen. Das bedeutet, ich backe sie zu jeder passenden Gelegenheit. Gerne auch als Mitbringsel.

Zubereitung

Trockene Zutaten:

120g Weiss- oder Halbweissmehl
100g Weizenvollmehl (alternativ 220g Weissmehl)
75g Kokosraspel
2 TL Backpulver
1/4 TL Salz
1/2 Päckli Vanillezucker

Ergänzende Zutaten:

2 Eier
125g Rohzucker
2dl Kokosmilch
100g Butter (flüsslig, leicht abgekühlt)
250g Beeren (am besten passen saure Beeren; ich nehm immer TK Himbeeren)

Zubereitung

Ofen auf 180°C vorheizen. Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen. Eier und Zucker in einer zweiten Schüssel mit dem Schwingbesen rühren, bis die Masse heller ist. Kokosmilch und Butter darunterrühren. Alles zu den trockenen Zutaten geben und kurz mischen. Beeren sorgfältig darunterheben und in Muffinform füllen. TK Beeren braucht man vorher nicht aufzutauen, man kann sie gefroren unter den Teig mischen.

Raspberry Coconut Muffins
Raspberry Coconut Muffins

In der unteren Hälfte des vorgeheizten Ofens 30-35 min backen. Auskühlen lassen, eine Zeitschrift schnappen, sich mit einer Tasse auf das Sofa unter die Decke kuscheln und geniessen. Sie sind schön saftig, so dass sie sich einige Tage halten ohne auszutrocknen.

Raspberry Coconut Muffins
Raspberry Coconut Muffins

Die hübschen Muffinförmchen, welche von der Farbe her wirklich absolut perfekt passen, habe ich von Sage Leia.

Geniesst ihr es ebenfalls so sehr, wenn ihr euren Sonntag gemütlich mit etwas Süssem und gutem Lesestoff auf dem Sofa verbringen könnt?

Alles Liebe,


Kommentare :

  1. Mmhh, meine Lieblingszutaten! Dieses Rezept werde ich auf jeden Fall nachbacken. Manchmal sind so einfache Bäckereien die Besten ;-). Vielen Dank dafür und liebe Grüße
    MaLu

    AntwortenLöschen
  2. Liebe MaLu

    Sehr gern geschehen :-). Danke, dass du mir einen lieben Kommentar hinterlassen hast. Ich hoffe, dir schmecken die Muffins genau so wie mir. Ich mag ja an sich am liebsten einfache Dinge, die einfach toll schmecken. ;-) Aufwand und Ertrag im perfekten Einklang...

    Alles Liebe,
    Corinne

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freu mich über jeden einzelnen.
Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, können aber nicht veröffentlicht werden.

Liebe Grüsse,
Corinne