Montag, 7. Oktober 2013

Rucola Brot - ein herzhafter Kuchen

Liebe Coco's Cute Corner Leser

Wie ihr in der Zwischenzeit schon wisst, bin ich ja ständig auf der Suche nach neuen Rezepten. Dafür stöbere ich viel auf Pinterest oder in meiner Kochbuchsammlung. Gerne probiere ich auch etwas aussergewöhnliche Rezepte oder Kombinationen aus.

Dass ich die Kochbücher von Yvette van Boven so toll finde, wisst ihr ebenfalls bereits. In ihrem Buch Homemade Sommer habe ich dann auch dieses spezielle Rezept für einen Rucola Kuchen gefunden und wusste, dass ich es nachbacken will.

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Männer meist nicht so Rucola-Fans sind, was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann. So ein würziger Salat mit so viel Geschmack. Ich könnte den immer essen. Mr. C. mag Rucola auch nur vereinzelt. Bei den bereits vorgestellten überbackenen Tomaten gehört er aber dazu und schmeckt ihm sogar. Dieser Kuchen wird durch den Rucola ebenfalls sehr würzig. Es schmeckt somit bestimmt nur Personen, die Rucola wirklich mögen.

Zutaten

100g Rucola
175g Mehl (ich habe Vollkornmehl genommen)
1 1/2 TL Backpulver
3 Eier
2 EL Saure Sahne
4 EL Olivenöl
1 ordentlicher EL Senf
Salz unf Pfeffer
50g Pinienkerne

Zubereitung

Den Ofen auf 160°C vorheizen. Den Rucola waschen und trocknen, anschliessend fein hacken.

Arugula Bread

Das Mehl mit dem Backpulver in eine Schüssel geben. Eier, Saure Sahne, Olivenöl, Senf, Salz und Pfeffer zufügen und mit einem Handrührgerät auf der höchsten Stufe zügig miteinander verquirlen. Nun die Pinienkerne und den fein gehackten Rucola vorsichtig unter die Masse heben.

Arugula Bread
Arugula Bread

Den Teig in eine eingefettete Kastenform geben und für 40 Minuten in den Backofen stellen. Wenn ihr mit einem Zahnstocher hineinstecht, sollte der Teig daran kleben bleiben. Anschliessend 5 Minuten in der Form auskühlen lassen und dann vorsichtig herauslösen.

Arugula Bread

Leider ist bei diesem Versuch der Kuchen bei mir nur ganz wenig aufgegangen. Ich frage mich wieso? War der Rucola zu grob oder liegt es am Vollkornmehl? Ich weiss es nicht. Es hat zwar trotzdem geschmeckt, aber optisch hatte ich das anders im Kopf. Ich wollte einen fluffigen Kuchen, jetzt ist es mehr ein Brot. Ihr seht, auch bei Bloggern kommt nicht immer alles so raus wie es sollte ;-). Man kann den Kuchen einfach zu einem Salat oder einer Suppe servieren, jetzt im Herbst. Zu grillierten Würsten und Gemüse passt es aber ebenfalls hervorragend für im Sommer. Es ist wirklich würzig und schmackhaft.

Arugula Bread

Mögt ihr Rucola oder könnt ihr diesen Salat nicht ausstehen?

Alles Liebe,


Kommentare :

  1. Ist das eher weich oder eher knusprig? sieht lecker aus :-) ich bräuchte da nur noch einen Salat und vielleicht einen Dip...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Britta,

      Das Brot oder eben der Kuchen ist eher weich, also nicht knusprig wie ein richtiges Brot. Als Salat passt jeglicher grüner Salat. Jungbattsalat z.b. oder auch ein rötlicher Eichblattsalat mit einer Olivenöl Balsamico Sauce. Kirschtomaten nur mit Pfeffer, Salz, Olivenöl und etwas Balsamico stell ich mir geschmacklich auch lecker zusammen vor.

      Als Dip könnte ich mir eine Quark/Joghurt Kräuter Mischung mir Knoblauch vorstellen. Nur etwas, um den Kuchen leicht damit zu beschmieren, aber nicht zu dominant ist.

      Alles Liebe,
      Corinne

      Löschen
  2. Kann es sein, dass Du Weinsteinbackpulver verwendet hast? Davon würde ich etwas mehr nehmen als die 1 1/2 TL im Rezept.

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freu mich über jeden einzelnen.
Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, können aber nicht veröffentlicht werden.

Liebe Grüsse,
Corinne