Montag, 14. Juli 2014

Frozen Yoghurt - Eis, Eis, Baby

Liebe Coco's Cute Corner Leser

Diesen Sommer durfte bei uns eine Eismaschine einziehen. Wie ihr wisst, habe ich ein Ausdehnungsverbot und da so eine richtige Maschine mit Kompressor (wenn schon, denn schon) ziemlich gross ist und Platz braucht, ich also nicht irgendwie umschichten und stapeln kann in den bestehenden Schränken, hab ich vorher sogar gefragt ;-), brauchte aber ein überzeugendes Argument, um dem Liebsten einzureden, dass wir so ein Ding unbedingt und wirklich brauchen. Für irgendetwas hab ich aber schliesslich Jura studiert ;-) und überzeugend argumentieren gehört zu meinem Job. Gut übe ich das jeden Tag auf der Arbeit, so dass ich dann zu Hause aus den vollen schöpfen kann. :-D


"Duhuuuu?" Ich zwinkere ganz verführerisch mit den Augen. "Ja, was ist?" "Du magst doch Frozen Yoghurt so gerne." "Ja, wieso?" "Das ist doch bei uns überall so teuer und gibt es auch nicht an jeder Ecke zu kaufen. Wie wäre es, wenn ich es mal selber machen würde?" "Das klingt toll!" Noch ahnt er nichts und freut sich über den Vorschlag. "Dafür brauch ich aber eine Eismaschine." Grosses Fragezeichen auf der Gegenseite. "Und damit ich das auch spontan zubereiten kann und nicht ewig planen muss, geht nur eine mit Kompressor. Die ist eeeetwas grösser als die normalen." Fragender Blick. "Ja weisst du. Ich hab keine Lust, den Kübel 24h vorher in den Gefrierschrank zu tun. Ausserdem ist der immer voll und so ein Kübel hat keinen Platz. Mit einer richtigen Eismaschine ist das alles viel einfacher. Zutaten rein und ca. 50 Minuten später steht das perfekt, cremige Frozen Yoghurt schon auf dem Tisch." Weiterhin fragender Blick, mittlerweile mit einer Augenbraue hochgezogen. "Ich kann nicht einfach die Masse so gefrieren lassen. Dann bilden sich Eiskristalle und die Masse wird nicht cremig. Das ist bä. Aber davon verstehst du mehr. Physik hast du doch in der Schule geliebt (und ich nichts verstanden Anm.d.R.)!?" Zwinker, zwinker von meiner Seite aus. "Brauchst du denn das Ding auch oft genug, dass sich das lohnt?" "Ja, klar! Und immer wenn du willst, mache ich dir ein Frozen Yoghurt." Ich lächle ganz nett. Und Siiiiiieeeeeg! :-)


Bei der Arbeit geht das mit dem Argumentieren übrigens um einiges besser und ist meist sogar einfacher. ;-) Aber kommen wir zum Rezept. Nach einer Woche in Gummistiefeln hab ich die Hoffnung auf Sommer noch nicht aufgegeben. Eis mag ich aber das ganze Jahr über, egal ob Sommer oder Winter.

Nach langem suchen, hab ich mich für ein Rezept von Chefkoch entschieden. Für 4 Portionen braucht ihr. 

Zutaten

500g Joghurt
100g Puderzucker (wer will kann einen Teil durch etwas Vanillezucker ersetzen)
4 EL Quark
50 ml Sahne (ich habe Halbrahm genommen)
80 ml Milch

Zubereitung

Einfacher geht es nicht. Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren und dann ab in die Eismaschine für ca. 50 Minuten. Voilà, fertig ist super cremiges Frozen Yoghurt. Das geht dank der Eismaschine super schnell und spontan. Hat sich schon gelohnt, das Ding. :-) 


Wer das Eis gerne weniger cremig oder softeisig mag, kann es noch im Gefrierschrank einfrieren lassen. Dann ist es halt anschliessend nicht mehr ganz so cremig. Ich geniesse es am Liebsten pur. Wer will kann natürlich noch ein Topping drüber geben wie Kekse, Schokosträusel, Beeren...


Wie überzeugt ihr jeweils euren Liebsten? Ich brauch Anregung. Die nächste Gelegenheit kommt bestimmt ;-). 

Alles Liebe,

Kommentare :

  1. Wenn man Schatz nur auch mit Frozen Joghurt oder Eis zu ködern wäre hätte ich bestimmt auch schon eine Eismaschine, aber der mag das leider nicht so. Du hast da wirklich Glück und der Frozen Joghurt sieht so lecker aus, da bekomme ich auch schon wieder Lust darauf :)
    Liebe Grüße Annemay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Annemay. Ich hoffe, du kannst deinen Liebsten doch noch irgendwie überzeugen.

      Alles Liebe,
      Corinne

      Löschen
  2. Liebe Corinne,
    ich liebe Frozen Yoghurt! Ich liebäugel auch noch mit einer Eismaschine mit Kompressor (vielleicht magst du mir verraten, welche du hast) - meinen Mann bekomm ich schon irgendwie rum (und wenn sie erst einmal da ist, dann ist sie da :-P). Wir essen nämlich auch Eis das ganze Jahr über.
    Wir hatten letzte Woche Bombenwetter, ich bin mir sicher der Sommer macht sich auch zu euch auf :-)
    Liebste Grüße,
    Kimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kimi

      Danke, es hat geholfen. Heute ist der Sommer so langsam wieder zu uns zurück gekehrt. Welche Eismaschine es dann geworden ist, habe ich im PS zum heutigen Blogpost verlinkt. Anscheinend interessiert das so einige. :-) Falls du dann noch weitere Fragen hast, nur zu. :-)

      Alles Liebe,
      Corinne

      Löschen
  3. boah sieht das lecker aus!! wir lieben frozen yoghurt auch total <3
    x
    laura&nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ihr beiden. Es war auch wirklich lecker und ist sooo fix gemacht. :-)

      Alles Liebe,
      Corinne

      Löschen
  4. Hui, die Bilder machen echt Lust auf Frozen Joghurt. Die Sonne blinzelt auch schon aus den Wolken hervor...ich glaube, ich werfe da mal direkt die Eismaschine an! : )
    Tolles Rezept, Selbermachen ist wirklich besser, das Gekaufte ist ja meistens total überteuert , )

    Viele Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Patricia

      Vielen Dank. Es geht wirklich fix. Wir haben gestern zu später Stunde wieder Frozen Yoghurt gemacht. Es ist sooo lecker. :-)

      Alles Liebe,
      Corinne

      Löschen
  5. Hehe, sehr geschickt! Vor allem die Anspielung auf seine überlegenen Physikkenntnisse. Deine Story hat mich jetzt so gefesselt, dass ich den Frozen Yoghurt an sich gar nicht richtig mitbekommen habe und nochmal lesen und vor allem Fotos gucken musste :) Das Rezept klingt auf jeden Fall superl, da sind ja alle leckeren Milchprodukte miteinander vereint.

    So ein Ausdehnungsverbot hätte ich wohl auch schon längst bekommen, wenn ich nicht freiwillig dazu übergegangen wäre, meine ganzen Props und Küchenutensilien in die linke Hälfte vom Kleiderschrank zu schmeißen. Ich bin ja nicht so fashionaffin und für meine Klamotten ist der Schrank eh zu groß... Von daher bieten sich wenig Reibungspunkte, aber sollte es doch mal dazu kommen, musst du mir ein paar Tipps für geschicktes Argumentieren geben ;)

    Liebe Grüße

    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vera

      Jaha, die Physikkenntnisse. Ich wusste, dass das zieht. :-) Das mit den Props im Kleiderschrank funktioniert leider nicht. Der ist nämlich auch schon voll (mit Kleidern, Taschen und Schuhen). Hm. Aber, ich habe bemerkt, dass der Liebst ganz heimlich seine Anzüge in einen anderen Schrank ausgelagert hat, wo wir uns eigentlich darauf geeinigt hätten, dass der so nicht gefüllt wird. Diese Tatsache wird mir bei der nächsten Gelegenheit sicher helfen, wenn ich mich weiter ausdehnen möchte. :-)

      Falls du aber mal ein Argumentarium brauchen solltest, wenn der Platz doch eng wird. Jeder Zeit gerne. Bis dahin übe ich mal selber weiter. ;-)

      Alles Liebe,
      Corinne

      Löschen
  6. Das sieht lecker aus :) Das Grundrezept gehört zu meinen aktuellen wochenhighlights, damit ich demnächst nicht mehr solange suchen muss! :) http://schokoladen-fee.blogspot.de/2014/07/kw-29-wochenhighlights.html?m=1
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, da freu ich mich natürlich riesig darüber! :-)
      Alles Liebe,
      Corinne

      Löschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freu mich über jeden einzelnen.
Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, können aber nicht veröffentlicht werden.

Liebe Grüsse,
Corinne