Donnerstag, 17. April 2014

Oreo Cake Pops - ein kleines Sweet Treat und ich bin im Himmel

Liebe Coco's Cute Corner Leser

Ich habe euch bereits erzählt, dass im Februar meine beiden Patenjungs ihren Geburtstag feiern. Der Grosse einen Tag vor dem Kleinen. :-) Die Karten, die die beiden von mir gebastelt bekommen haben, habe ich euch hier gezeigt.

Der Kleine wurde dieses Jahr eins. Wie die Zeit vergeht! Er kam doch erst auf die Welt und jetzt macht er schon selbstständig seine ersten Schritte, sieht aus wie ein kleiner Junge und nicht mehr wie ein Baby. Wahnsinn! Auch feierte er schon eine kleine Geburtstagsparty. Zu diesem Anlass wollte ich natürlich auch etwas beisteuern und habe Cake Pops gemacht. Und es wird höchste Zeit, dass ich euch diese auch hier zeige! Für einen Kindergeburtstag finde ich diese kleinen Happen perfekt. Und natürlich dürfen auch die Grossen zulangen (so wie ich, mehrfach) :-).

Schon lange hatte ich mir auf Pinterest diese Oreo Trüffel abgespeichert, weil ich Oreos liebe, liebe, liebe und dachte mir, dass ich die Pralinen auch einfach auf einen Lollistengel stecken und so hübsche kleine Cake Pops kreieren könnte. Gesagt getan und es war wirklich absolut kein Problem (auch wenn ich mit der Konsistenz der Glasur und deren Schmelzung zu kämpfen hatte). Mir gefallen die Dinger und schmecken tun sie einfach HIMMLISCH. Sie sind wirklich absolut FANTASTISCH und ich habe schon Enzugserscheinungen. Obwohl ich uns zum Glück noch ein paar retten konnte, haben sie in unserem Kühlschrank keine zwei weiteren Tage überlebt. So ein Lolli (oder zwei oder drei) nach dem Essen ist einfach das perfekte Dessert. Ein kleines Sweet Treat, aber nicht zu gross und zu mächtig.

Das einzige kleine Problem, das sich gestellt hat, war dass im Rezept double stuffed Oreos angegeben sind. Im gewöhnlichen Supermarkt findet man bei uns nur die ganz noramlen. Ein Problem, das sich aber ohne weiteres lösen lässt. Denn im Orell Füssli English Book Shop oder auch online (wie z.B. hier) kann man (für ein kleines Vermögen, räusper) die Dinger finden. Erst noch in einer viel grösseren Packung. Amerikanisch halt. Alternativ kann man bestimmt auch normale Oreos nehmen und mehr Frischkäse zugeben.

Zutaten

1 Packung Oreos Double Stuffed (ca. 510g)
114g Frischkäse (wer es lieber noch saftiger mag, kann auch mehr Frischkäse nehmen, wer es trockener mag natürlich weniger. Ich fand die Konsistenz so perfekt)
weisse Glasur oder wie ich weisse Candy Melts (ohne Missgeschicke braucht man ca. 1 Packung à 250g *hier*)
Schokoladenstreusel oder Reste des Oreomehls als Dekoration

Zubereitung

Oreos in den Food Processor geben und pulsieren, bis ein feines Mehl entstanden ist. Das geht zu meiner Überraschung ganz schell. Schüssel für die Weiterverarbeitung aus dem Food Processor lösen. Ein klein wenig von diesem Mehl kann für das Bestreuen der Cake Pops auf die Seite gelegt werden. Ich war natürlich mal wieder vorschnell und hab sofort den Frischkäse zugegeben und mit dem Löffel alles schön gemischt. Als ich das realisierte, war es schon zu spät.


Ist eine gleichmässige Masse aus dem Frischkäse und dem Oreo Mehl entstanden, können die Bälle geformt werden. Ich habe so ca. 1 gehäuften EL genommen und schöne Bälle geformt. Hände immer mal wieder waschen, sonst klebt irgendwann alles. Die Cake Pops Bälle auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für 15 Minuten kühl stellen.


In der Zwischenzeit ein wenig der Candy Melts gemäss Packungsangabe schmelzen (Achtung: in der Mirkowelle alle 30 Sekunden umrühren, so dass nichts anbrennt, bei kleinen Mengen sogar noch eher). Nun die Cake Pops Stängel ca 1 cm in die Glasur tunken und anschliessend in die Teigbälle stecken. Entweder wieder auf das Backblech stellen oder in einen Cake Pop Holder. Hat man das mit allen ca. 20 Cake Pops gemacht, das Ganze nochmals 10 Minuten kühlen. So ist die Glasur angetrocknet und die Cake Pops fallen beim glasieren nicht wieder von ihrem Stengel.


Restliche Glasur schmelzen und anschliessend Cake Pops kopfüber eintunken. Ich hab mit einem Löffel nachgeholfen, so dass die Cake Pops von allen Seiten schön mit Glasur bedeckt sind. Etwas abtropfen lassen (ab besten die Lollies noch leicht drehen dabei, so tropft anschliessend auch nichts) und in den Cake Pop Ständer stellen. Sofort mit den Schokoladenstreuseln oder dem Oreomehl bestreuen. Die Glasur trocknet sehr schnell und sonst halten diese nicht mehr.


Ist man mit allen Cake Pops durch, diese nochmals kühl stellen. Hat man keinen Cake Pop Ständer zur Hand, so kann man die Lollies auch einfach in eine Styroporplatte stellen. Diese kann man mit Geschenkpapier sogar noch hübsch und passend zu den Farben der Geburstagparty gestalten. :-)


Jetzt wo ich den Post hier schreibe und die Bilder ansabbere, am liebsten in den Bildschirm beissen würde, merke ich, dass ich diese kleinen Happen echt bald wieder machen muss. Die Dinger sind soooo unglaublich und haben absoluten Suchtfaktor! Irgendwann seh ich bestimmt selbst aus, wie so ein kleiner Cake Pop ;-). Also für alle Oreo Liebhaber eine absolute Nachmachempfehlung. Aber beklagt euch anschliessend nicht, dass ihr die Dinger jetzt immer im Haus haben müsst. Ich habe euch vorgewarnt:

1. absolut himmlisch lecker
2. Suchtfaktor hoch 10
3. zu schnell weg

Hab ich euch die kleinen Cake Pops nun schmackhaft gemacht oder nicht?

PS: Morgen kommt hier noch etwas für Ostern, deshalb wünsche ich euch noch nicht frohe Ostertage. ;-)

Alles Liebe,

Kommentare :

  1. Man, jetzt läuft mir aber das Wasser im Mund zusammen. Wird sofort gepinnt! :-)

    Liebe Grüße, Venda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Venda

      Sie sind wirklich toll, toll, toll! :-)

      Schöne Ostern,
      Corinne

      Löschen
  2. Oh lecker! Ich liebe Oreos, dann wahrscheinlich auch diese Cake Pops.... aussehen tun sie jedenfalls schonmal phantastisch!!
    Love
    Liann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Liann

      Wenn du Oreos liebst, dass wirst du diese Cake Pops vergöttern! ;-)

      Alles Liebe und schöne Ostern,
      Corinne

      Löschen
  3. Liebe Corinne,
    Die sehen ja köstlich aus! Ich hab vor kurzem ja auch gerade Cake Pops gemacht und du hast sooo recht: Die kleinen Dinger machen echt süchtig :-)
    Liebste Grüße,
    Kimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kimi

      Die Dinger sind so lecker, ich hätte schon wieder Lust drauf! :-)

      Alles Liebe und schöne Ostern,
      Corinne

      Löschen
  4. die sehen echt soooo lecker aus! glaube das wäre perfekt für meinen freund! der liebt oreos!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ina

      Dein Freund wird bestimmt begeistert sein! :-)

      Alles Liebe,
      Corinne

      Löschen
  5. Sieht soo gut aus, muss nachher unbedingt noch in der Migros-Tankstelle Oreos suchen ;)

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Caro

      Lass mich wissen, ob es auch mit gewöhnlichen Oreos so toll wird.

      Alles Liebe und schöne Ostern,
      Corinne

      Löschen
  6. Mmmhh eine verlockende Köstlichkeit.
    Sehen verdammt lecker aus.

    Danke für das tolle Rezept <3

    Liebe Oster Grüße

    Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stephie

      Sie sind wirklich sehr verlockend und wenn man mal angefangen hat mit essen, kann man kaum mehr aufhören. :-)

      Alles Liebe und schöne Ostern,
      Corinne

      Löschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freu mich über jeden einzelnen.
Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, können aber nicht veröffentlicht werden.

Liebe Grüsse,
Corinne