Montag, 17. März 2014

Birne-Gorgonzola-Toasts - das ganz schnelle Abendessen

Liebe Coco's Cute Corner Leser

Wir sind wieder zurück aus unserem Winterurlaub in den Bergen. Wir waren, wie bereits in meinem Sommerbergbericht hier erzählt, in meiner zweiten Heimat - Arosa. Mit warmen Temperaturen, noch viel Schnee für diese Jahreszeit und wundervollem (Frühlings-) Wetter sind wir die Pisten hinutergebrettert. Diejenigen von euch, die mir auf Instagram folgen, haben schon die ein oder andere Impression gesehen. Meine Winterbilder folgen dann morgen.

Auch wenn ich in den Bergen zwei drei Sachen für den Blog gekocht resp. gebacken habe, z.B. auf dem wunderschön handbmalten Teeservice, welches meine Oma selbst bemalt hat oder auf ihrem Hochzeitsgeschirr angerichtet, so mag ich jetzt noch nicht recht kochen. Erst muss ausgepackt, aufgeräumt und alles gewaschen werden. Auch wenn wir glücklicherweise die Skier und Skianzüge etc. in den Bergen lassen können und so einiges an Arbeit erspart bleibt, so gilt es doch einiges zuerst zu erledigen, bevor ich wieder in der Küche stehe. Ausserdem herrscht im Kühlschrank so ziemlich gähnende Leere. Aber ihr habt bestimmt von den Club Sandwiches von letzter Woche noch Toasts übrig, welche es zu verwerten gilt. Deshalb heute nur ein ganze schnelles und einfaches, aber nicht weniger leckeres Gericht. Für 2 Personen braucht ihr:

Zutaten

4 Scheiben Vollkorntoast
etwas Pfefferfrischkäse
1 Birne
ca. 160g Gorgonzola

Zubereitung

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Birne (als Alternative geht natürlich auch ein Apfel) waschen, vierteln, entkernen und die Viertel in dünne Scheiben schneiden.

Toast with Pear and Gorgonzola
Toast with Pear and Gorgonzola

Toasts mit etwas Boursin resp. Pfefferfrischkäse bestreichen, mit den Birnenscheiben belegen und Gorgonzola drüberbröseln. Nun kommt das Ganze in den Ofen, bis der Gorgolzola schön geschmolzen ist. Das dauert ca. 15 Minuten.

Toast with Pear and Gorgonzola
Toast with Pear and Gorgonzola

Und schon ist das Abendessen fertig. Perfekt für nach dem Urlaub oder für alle anderen Tage, wo es einfach schnell gehen muss. Dazu passt ein Salat.

Wart ihr im Winterurlaub oder seit ihr nicht so die Wintersportler?

Alles Liebe,

Kommentare :

  1. Das sieht wirklich super aus <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Holykatta! Es hat auch wirklich gut geschmeckt. :-)

      Alles Liebe,
      Corinne

      Löschen
  2. Liebe Corinne, das sieht wirklich fein aus und wird von mir auf jeden Fall demnächst getestet :-)
    Schön, dass Ihr einen tollen Winterurlaub in den Bergen hattet! Bei mir musste der Skiurlaub diese Saison leider ausfallen - umso mehr freue ich mich auf Deine Winterbilder :-)

    Liebe Grüße aus dem sonnigen Süden Deutschlands ;-)
    Krissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Krissi

      Lass mich wissen, ob es dir geschmeckt hat.
      Die Winterbilder sind jetzt online. Ich hoffe, sie kompensieren ein wenig, dass dein Skiurlaub dieses Jahr ausgefallen ist. Nächstes Jahr dann wieder. Ich drück die Daumen. :-)

      Alles Liebe aus dem sonnigen Zürich,
      Corinne

      Löschen
  3. WOW, das sieht köstlich aus <3
    liebste grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nora&Laura

      Vielen Dank!

      Liebste Grüsse zurück :-)
      Corinne

      Löschen
  4. Wow, das sieht seeeehr lecker aus! Muss ich unbedingt mal nachmachen! :) Ich liebe die Kombination von Birnen und Gorgonzola!
    Allgemein ein wirklich sehr schöner Blog, den Du hast!

    LG, Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Regina

      Vielen Dank für dein liebes Kompliment! Es freut mich natürlich sehr, dass es dir bei mir gefällt :-).

      Alles Liebe,
      Corinne

      Löschen
  5. Wow, was für eine ungewöhnliche und zugleich eine einfache Kombination für einen Gourmet. Ich will es bestimmt ausprobieren. In meiner nach der Polar reisen habe ich eine große Anzahl von Optionen zum Kochen von Fischen ausprobiert und ich hör nicht auf Experimente auf. Immerhin gibt es so viele verschiedene Küchen, die man ausprobieren muss!

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freu mich über jeden einzelnen.
Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, können aber nicht veröffentlicht werden.

Liebe Grüsse,
Corinne