Donnerstag, 13. März 2014

Knuspermüesli mit Aprikosen und Äpfeln - gesund in den Tag

Liebe Coco's Cute Corner Leser

Es geht weiter in meiner Rubrik "Leckeres zum Frühstück unter der Woche". Nachdem ich jetzt schon das Knäckebrot, das Granola und die Müesliriegel vorgestellt habe, ist jetzt ein weiteres super gesundes Knuspermüesli an der Reihe. Ja, ich weiss, schon wieder ein Müesli. Aber es ist so gut, das muss jetzt einfach sein. Entdeckt habe ich dieses im wunderbaren Bloggerkochbuch "Daylicious", das bestimmt alle von euch kennen. Die fünf Bloggerinnen von Lykkelig, La Petite Cuisine, Törtchenzeit, Liz & Jewels und Ein klitzeklein(es) Blog haben dieses Kochbuch gemeinsam verfasst und es hat zig Nachmachrezepte drin. Ich werde euch bestimmt noch weitere daraus vorstellen. Ich habe nämlich schon weitere Rezepte ausprobiert. :-) Das Knuspermüesli stammt aus dem von Lykkelig zusammengestellten Teil.

Jedenfalls war mein Granola ruck zuck aufgegessen und so musste Nachschub her. Und etwas Abwechslung schadet nicht, weshalb es die perfekte Gelegenheit war, das Rezept aus Daylicious zu testen. Erst mussten aber noch alle Zutaten aus dem Reformhaus besorgt werden. Gepuffter Amaranth z.B. findet man bei uns im gewöhnlichen Supermarkt nicht. Also schleppte ich Mr. C. mit ins Reformhaus und mit Hilfe der netten Verkäuferin hatten wir am Schluss auch alle Zutaten beisammen (ich wusste vorher auch nicht, wie gepuffter Amaranth aussieht und schon gar nicht, dass er als Amaranth Popkorn verkauft wird ;-)). Herr. C. war fasziniert, was es denn in so einem Reformhaus alles gibt und war teilweise v.a. schockiert ab den Preisen. Wieso ein Kilo Reis CHF 20 (ca. 14 EUR) kosten soll, erschliesst sich ihm nicht. Ich bin da anscheinend toleranter, resp. habe ich die Preise nicht hinterfragt. Aber ich bin auch bereit, ein kleines Vermögen in Schuhe oder eine Tasche zu investieren. Und das braucht man nicht mal zum Überleben, Reis hingegen schon. :-) Unsere Zutaten waren zum Glück anscheinend nicht ganz so exotisch und deshalb auch erschwinglich. Es handelt sich somit um kein Luxus-Müesli auch wenn der Geschmack darauf vermuten lässt.

Die Menge ergibt ca. 600g Knuspermüesli.

Zutaten

 60g brauner Zucker
2 EL Rapsöl (Original Sonnenblumenöl, aber das habe ich nicht)
3 EL Ahornsirup
80g getrocknete Apfelringe
80g getrocknete Aprikosen
150g kernige Haferflocken
100g zarte Haferflocken
100g Dinkelflocken
50g gepuffter Amaranth
40g Sonnenblumenkerne
30g ganze Leinsamen
1 TL Zimt

Zubereitung

Den Backofen auf 175°C vorheizen. Den Zucker mit 125ml Wasser in einem Topf aufkochen. Vom Herd nehmen und mit Öl und Ahornsirup vermengen. Apfelringe und getrocknete Aprikosen klein schneiden.

Granola with Apricot and Apples

Beide Sorten Haferflocken, Dinkelflocken, Amaranth, Sommenblumenkerne, Leinsamen, Apfelstücke, Aprikosen und Zimt in einer grossen Schüssel mischen. Die Öl-Zucker-Zimt-Mischung darübergiessen und gut vermengen, so dass alle Zutaten angefeuchtet sind. Auf ein mit Backpapier ausgeletes Blech verteilen.

Granola with Apricot and Apples
Granola with Apricot and Apples

Im Ofen etwa 35 Minuten backen. Dabei alle 10 Minuten mit einem Kochlöffel gut durchrühren, damit das Müesli von allen Seiten schön knusprig wird.

Granola with Apricot and Apples

Ich streue mein Knuspermüesli jeweils in Joghurt und habe dann ein wundervolles und reichhaltiges Frühstück für unter der Woche.

Habt ihr weitere Empfehlungen für mich, erstens was schnelles Früstück anbelangt und zweitens so tolle Kochbücher wie Daylicious?

Alles Liebe,

Kommentare :

  1. Hm, das sieht wirklich schön knusprig und lecker aus. Tolles Rezept.
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Krisi

      Es ist wirklich super lecker und knusprig. So wird man am frühen Morgen auch wirklich gleich wach. ;-)

      Alles Liebe,
      Corinne

      Löschen
  2. Hm, ich ess ja so selten Müsli und wenn, dann stell ich auch selber zusammen. Dieses sieht soooo lecker aus! Und deine Fotos lassen mein Herz schon wieder höher schlagen :)
    Liebste Grüße
    Kimi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kimi

    Vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Das geht natürlich runter wie Honig. :-)

    Alles Liebe,
    Corinne

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu schreiben. Ich freu mich über jeden einzelnen.
Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, können aber nicht veröffentlicht werden.

Liebe Grüsse,
Corinne